Suchen

Schreiber Metalltechnik Manipulator mit Gelenkarmen bewegt Bauteile um den eigenen Schwerpunkt

| Redakteur: Rüdiger Kroh

Schwere Bauteile einfach bewegen – das kann man mit dem Manipulator Centrick, den die Schreiber Metalltechnik und Maschinenbau GmbH auf der Motek präsentierte. Die Gemeinschaftsentwicklung mit der EB-invent GmbH zeichnet sich dadurch aus, dass die Bauteile kraftarm um ihren eigenen Schwerpunkt bewegt werden.

Firma zum Thema

Die angetriebene Version des Manipulators kann Lasten bis 1500 kg um eine virtuelle Drehachse bewegen.
Die angetriebene Version des Manipulators kann Lasten bis 1500 kg um eine virtuelle Drehachse bewegen.
(Bild: Kroh)

Die Lage des Schwerpunkts bleibt dabei unverändert. Der Grundaufbau besteht aus räumlich angeordneten Gelenkarmen. Diese spezielle Kinematik erlaubt laut Angaben der Unternehmen alle Raumdrehungen gleichzeitig und ermöglicht somit das freischwebende Bewegen und Drehen des Objekts.

Bei der handverstellbaren Grundversion M 250 mit 250 kg Traglast treffen sich drei Achsen mit schrägen Gelenken in einem virtuellen Drehpunkt. Beim elektrisch angetriebenen Manipulator A 1000 mit 1500 kg Nutzlast entsteht aus zwei Drehpunkten eine virtuelle Drehachse. Diese befindet sich 100 mm oberhalb des Tisches. Weil dieser beim Bewegen der Bauteile nicht kippt, muss keine Hubarbeit geleistet werden, heißt es weiter. Daher benötige er nur wenig Energie. Anwendungsgebiete seien beispielsweise die Montage, der Werkzeugbau oder das Schweißhandling.

(ID:36141020)