Logistikdienstleister

Mars setzt Lean-and-Green-Engagement voraus

| Redakteur: Bernd Maienschein

Björn Anderseck, Availability & Distribution Manager Mars Deutschland: „Mars verfogt das Ziel ,Sustainable in a generation‘.“
Björn Anderseck, Availability & Distribution Manager Mars Deutschland: „Mars verfogt das Ziel ,Sustainable in a generation‘.“ (Bild: Mars)

Als erstes Unternehmen in Deutschland hat Mars in seinen Transport- und Lagerausschreibungen die Teilnahme am Lean-and-Green-Programm als Bewertungskriterium aufgenommen. GS1 Germany stellt diese Non-for-Profit-Initiative zur Zeit auf der Münchener Fachmesse Transport Logistic vor.

Im Rahmen von Lean and Grean können Unternehmen ihre Erfolge bei der Reduzierung des CO2-Ausstoßes in der Logistik prämieren lassen. Die Treibhausgas-Emissionen in den Lager- und Logistikprozessen der teilnehmen Unternehmen sollen danach innerhalb von fünf Jahren um 20 % reduziert werden. Drei Dienstleister von Mars wurden inzwischen mit dem Lean and Green First Star für erreichte Ziele ausgezeichnet, drei Partner haben den Award für ihren Aktionsplan erhalten, zwei weitere sind der Initiative beigetreten und befinden sich auf dem Weg zum Award.

„Sustainable in a generation“

Mars gehört neben 16 weiteren Unternehmen zu den Vorreitern von Lean and Green. Das Unternehmen engagierte sich bereits in den Niederlanden für die Initiative und brachte sie als einer der Botschafter nach Deutschland. Der deutsche Unternehmenszweig erhielt 2016 den Lean and Green Award für seinen Aktionsplan, um den Kohlendioxidausstoß zu senken. „Mars verfolgt das Ziel ‚Sustainable in a generation‘. Die Supply Chain kann einen entscheidenden Beitrag dazu leisten und dies nehmen wir sehr ernst. Lean and Green ist die optimale Plattform, diese Ambition nachweisbar zu erfüllen und zu gestalten“, ist Björn Anderseck, Availability & Distribution Manager Mars Germany, überzeugt.

Insgesamt nehmen in Deutschland inzwischen über 40 Unternehmen an Lean and Green teil. Gemeinsam konnten sie den CO2-Ausstoß in der Logistik seit Start der Initiative in 2013 schon um über 100.000 t senken. Auf der Transport Logistic 2017 in München stellt GS1 Germany gemeinsam mit den Mars-Dienstleistern Rigterink und VS Heibo die Initiative vor (Halle B2, Stand 223/324). Beide Dienstleister gehörten zu den ersten deutschen Unternehmen, die ihr Umweltziel erreicht haben und hierfür 2016 den Lean and Green First Star erhielten.

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Digitale Transformation

Wie fit ist Ihr Unternehmen?

Wie fit ist Ihr Unternehmen für die digitale Transformation. Machen Sie den Digitalisierungs-Schnellcheck und finden Sie heraus, wie gut Ihr Unternehmen hinsichtlich digitaler Technologien, Prozesse, Angebote und Denkweisen aufgestellt ist. lesen

Kameras im Logistikzentrum

Europäische DS-GVO und die Videoüberwachung

Weil sich die Beschäftigten einer Videoüberwachung im Arbeitsumfeld kaum entziehen können, sind an deren Zulässigkeit besonders hohe Anforderungen zu stellen. Hier erfahren Sie, was zu beachten ist. lesen

Disposition wiederverwendbarer Packmittel

Packmittel durchgängig und effizent in SAP disponieren

Der SAP-ERP-Standard eignet sich nur bedingt dazu, wiederverwendbare Packmittel für die Automobilindustrie zu disponieren. Besser ist eine durchgängig SAP-basierter Ansatz – der die Abläufe effizienter und transparenter darstellt. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44681401 / Management)