Hochregallager

Milchhof Meran erweitert und modernisiert

| Redakteur: Bernd Maienschein

Automatische Nachversorgung der Kommissionierzone im Milchhof Meran.
Automatische Nachversorgung der Kommissionierzone im Milchhof Meran. (Bild: Hörmann Logistik)

Zur Verbesserung der internen Prozesse und zur Sicherung der künftigen positiven Geschäftsentwicklung entschied sich der Milchhof Meran, sein bestehendes, circa zehn Jahre altes Hochregallager (HRL) für die Lagerung von Fertigprodukten samt Fördertechnik zu modernisieren, das viergassige Hochregallager um eine Gasse zu erweitern und ein Pick-by-Voice-System für die Kommissionierung einzuführen. Als GU war Hörmann Logistik tätig.

Seit fast 30 Jahren widmet sich der Milchhof Meran in Südtirol der täglich frischen Herstellung von vielfältigen Joghurtprodukten. Die frische Milch aus den Südtiroler Bergen liefern 500 Mitgliedsbetriebe, deren Kühe auf den saftigen Wiesen der Region weiden. Am Standort in Meran sind 115 Mitarbeiter beschäftigt.

Hörmann Logistik erhielt den Generalunternehmer-(GU-)Auftrag für die Modernisierung und Übernahme der Bestandsanlage sowie den Neubau der zusätzlichen Hochregallagergasse.

Die Modernisierungsmaßnahmen

Das bestehende viergassige Hochregallager wird mit zwei kurvengängigen RBG betrieben. Um das Hochregallager steuerungstechnisch zukunftsgerecht auszurüsten und die Übernahme der Anlage zu ermöglichen, wurde die vorhandene Lagerverwaltungssoftware (LVS) und die Steuerungstechnik auf das „Hörmann intra Logistics System (HiLIS)“ umgestellt.

Das beinhaltet die Fördertechnik sowie die zwei Regalbediengeräte, bei denen das SPS-Programm, die Datenschnittstelle und die Bedienpanels ausgetauscht wurden. Dadurch wird auch eine optimale Integration der neuen Hochregallagergasse sowie eine Anlagenvisualisierung für die Gesamtanlage ermöglicht, so Hörmann Logistik.

Das neue Hochregallager

Die neue Anlage installierten die Münchener Intralogistik-Spezialisten als eingassige Inhouse-Regalanlage mit doppelttiefer Dreiplatzlagerung in einem Lagerhallenneubau. Das gassengebundene Regalbediengerät ist mit einer doppelttiefen Teleskopgabel ausgestattet. Die Berechnung der optimalen Fahrkurve für das RBG erfolgt durch eine in den Antriebsregler integrierte Positioniersteuerung. Mit dem „HiLIS-ECO“-Powermanagementsystem spart das RBG durch intelligenten Energieausgleich bis zu 25 % des Energieverbrauchs.

Um den laufenden Betrieb so wenig wie möglich zu beeinträchtigen, wurden 2016 zunächst mehrere Wochenendtests für den Austausch der bestehenden Fremdfördertechnik-Steuerungen durchgeführt. Ab Ende August 2016 erfolgte die Montage des neuen HRL. 2017 schloss sich die Umlagerung der Bestände des alten Lagers in das neue an, sodass mit der Modernisierung der Bestandsanlage begonnen werden konnte. Die Endabnahme der Gesamtanlage erfolgte im Mai 2017.

Von Listen zu Pick by Voice

Neben den Modernisierungs- und Erweiterungsmaßnahmen wurden mit diesem Projekt auch wesentliche Prozessoptimierungen durchgeführt. Im ehemals mit Picklisten betriebenen Kommissionierbereich wird jetzt mit einem Pick-by-Voice-System gearbeitet. Alle Pickinformationen werden den Kommissionierern per Headset vom neuen Lagerverwaltungssystem „HiLIS“ mitgeteilt. Dieses von Hörmann Logistik bereits mehrfach eingesetzte System ermöglicht es den Kommissionierern, beide Hände für die eigentliche Kommissioniertätigkeit frei zu haben. Pickleistung und Fehlerquote werden damit erheblich verbessert.

Mit dem Neubau und der Übernahme der Bestandsanlage sind die Zukunftsfähigkeit der innerbetrieblichen Logistik des Milchhofs sowie Updates und Service der Anlage aus einer Hand gewährleistet.

Weitere Beiträge dieses Unternehmens:

Hörmann Logistik

* Weitere Informationen: Hörmann Logistik GmbH, 80992 München, Tel. (0 89) 14 98 98-0, info@hoermann-logistik.de

Kommentare werden geladen....

Wertvolle Kommentare smarter Leser

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Dossier

Roboter in der Industrie 4.0

Roboter sind weltweit auf dem Vormarsch und vielseitig einsetzbar. Das Dossier bietet Ihnen einen interessanten Einblick. lesen

Glossar 4.0

Diese 20 Begriffe rund um Industrie 4.0 müssen Sie kennen!

Predictive Maintenance, Retrofit und Digitaler Schatten – wer soll da noch den Überblick behalten? Wir haben 20 wichtige Begriffe zusammengefasst und kurz erklärt. lesen

Intralogistik 4.0: Sensorik und Datennetze

Auf die Details kommt es an: Der digitale Weg zur Intralogistik 4.0

Das MM LOGISTIK-Dossier „Intralogistik 4.0“ beschäftigt sich mit den Details, auf die es bei der Digitalisierung zu achten gilt. Nicht immer kann der Fokus auf den großen Anlagen liegen, denn auch Sensoren und IT-Lösungen spielen eine wichtige Rolle auf dem digitalen Weg zur Intralogistik 4.0. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45034285 / Fördertechnik)