ERP-Software

Mit Dashboards kritische Situationen sofort erfassen und meistern

10.06.2009 | Autor / Redakteur: Peter Forscht / Peter Steinmüller

Beispiel für ein strategisches Dashboard: Auf einen Blick sind die Informationen zu erkennen, beispielsweise die wichtigsten Kennzahlen (Key Metrics), Top-8-Kunden, Verkaufszahlen und Marktanteil. Bild: Abas
Beispiel für ein strategisches Dashboard: Auf einen Blick sind die Informationen zu erkennen, beispielsweise die wichtigsten Kennzahlen (Key Metrics), Top-8-Kunden, Verkaufszahlen und Marktanteil. Bild: Abas

Für jedes Unternehmen ist es überlebenswichtig, Informationen schnell und richtig zu interpretieren. Dabei helfen sogenannte Dashboards, die Daten so bereitstellen, dass auf einen Blick zu erkennen ist, wo Handlungsbedarf besteht.

Die Informationstechnologie ermöglicht den Zugriff auf zahlreiche Daten innerhalb und außerhalb des Unternehmens. Die Anzahl der zu berücksichtigenden Informationen steigt als Folge der immer vernetzteren Arbeitsweise kontinuierlich. Diese Informationen individualisiert, verdichtet und transparent zur Verfügung zu stellen, ist eine Herausforderung, der sich die Entwickler von Dashboards stellen.

Von den vielen Definitionen ist die des Experten Stephen Few auf seiner Website www.perceptualedge.com am griffigsten: „Ein Dashboard ist die visuelle Darstellung der wichtigsten Informationen, die benötigt werden, um ein oder mehrere Ziele zu erreichen. Diese Informationen werden in einer einzigen Maske zusammengefasst und arrangiert, damit sie auf einen Blick erfasst werden können.“ Dabei werden die Dashboards auf einen Arbeitsplatz, Aufgabenbereich oder eine Personengruppe zugeschnitten. Daten können grafisch, geometrisch oder farblich visualisiert werden.

Operativer, strategischer und analytischer Einsatz

Viele deutschsprachige Veröffentlichungen thematisieren Dashboards als Instrument zur Unterstützung des Managements. Tatsächlich besteht die größte Herausforderung beim Design in der Business-Intelligence-Funktion moderner Software, also dem Auswerten und Aufbereiten geschäftskritischer Informationen. Doch Dashboards können auch operativ, strategisch und analytisch eingesetzt werden:

  • Operative Dashboards dienen der Überprüfung operativer Prozesse. Sie sind für Vorgänge konzipiert, bei denen es darum geht, Veränderungen zu überwachen und schnell zu reagieren. Dazu sollten Informationen in Echtzeit zur Verfügung stehen. Operative Dashboards sind von dynamischer und unmittelbarer Natur. Daher sollten sie einfach, eindeutig und schnell erfassbar sein. Außer einer Übersicht mit deutlichen Hinweisen muss dem Verantwortlichen auch die für weitere Schritte benötigte Information zur Verfügung stehen.

 

Grundsätze für die visuelle Darstellung

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Intralogistik à la 4.0

So fließen Warenströme effizient, sicher und kostengünstig

Digitale Intralogistik zielt auf optimierte Prozesse. Das Internet der Dinge (IoT), Augmented Reality (AR) und Blockchain-Anwendungen helfen, Daten- und Warenströme zu managen. Das Whitepaper verrät, welche Rolle eine robuste, mobile Hardware spielt. lesen

Digitale Lieferketten

Mehr Erfolg mit Smart Logistics

Die Digitalisierung wird auch die Logistik spürbar verändern. Bereits heute existieren jedoch smarte Lösungen, mit denen Supply Chain Manager die Lieferkette einfach und kostengünstig digitalisieren können. lesen

Whitepaper – Checkliste: Zukunftssichere Lagerlogistik

Mit dem passenden Warehouse-Management-System zum Erfolg

Im Whitepaper mit Checkliste erfahren Sie, welche Fragen Sie sich bei der Auswahl des Warehouse-Management-Systems stellen sollten, um Ihre individuellen Lagerprozesse bestmöglich zu unterstützen. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 303965 / Management)