Weiterentwicklung Neuer Geschäftsbereich bei Hoyer

Redakteur: Gary Huck

LNG, CNG und Wasserstoff, die Alternativen zu den traditionellen Kraftstoffen, werden weiter an Bedeutung gewinnen. Der Gefahrgutlogistiker Hoyer bereitet sich darauf vor.

Firmen zum Thema

Allan Davison verantwortet die „Contract Division“.
Allan Davison verantwortet die „Contract Division“.
(Bild: Tony West - Hoyer)

Der Gefahrgutexperte Hoyer hat zum 1. Januar 2021 einen neuen Geschäftsbereich gegründet. Das Unternehmen hat die Bereiche „Petrolog“ und „Gaslog“ zur „Contract Division“ zusammengelegt. Im Mineralölgeschäft, in dem sich Hoyer vorwiegend auf die Versorgung von Tankstellen, die Bitumenlogistik und die Betankung von Flugzeugen konzentriert, würde auch der Bedarf an Liquified Natural Gas (LNG) und Compressed Natural Gas (CNG) steigen. In Zukunft wird dabei auch Wasserstoff eine größere Rolle spielen.

Mit den kombinierten Kompetenzen beim Gastransport und der Versorgung von Tankstellen will sich das Unternehmen auf die Energiewende in den nächsten fünf bis zehn Jahren vorbereiten. Die Leitung des neuen Geschäftsbereichs übernimmt Allan Davison. Er war zuvor im Bereich „Petrolog“ bei Hoyer tätig.

(ID:47052061)