Suchen

Multi-User-Warehousing Neues Zentrallager für Deutsche Papier

Der Wormser Logistiker Trans Service Team (TST) und die Deutsche Papier haben mit dem Bau eines Logistikzentrums in Biebesheim am Rhein begonnen. Der neue Standort in Südhessen soll Platz schaffen für das Wachstum des Papiergroßhändlers. Kunden aus der Druckindustrie soll ein breiteres Servicespektrum geboten werden.

Firmen zum Thema

Beim symbolischen erster Spatenstich (v.l.): Frank Schmidt (geschäftsführender Gesellschafter TST), Michael Küppers (Sprecher der GF), Walter Raes (GF Deutsche Papier), Sven Hubel (Logistikleiter Deutsche Papier) und Thomas Schell (BGM Biebesheim).
Beim symbolischen erster Spatenstich (v.l.): Frank Schmidt (geschäftsführender Gesellschafter TST), Michael Küppers (Sprecher der GF), Walter Raes (GF Deutsche Papier), Sven Hubel (Logistikleiter Deutsche Papier) und Thomas Schell (BGM Biebesheim).
(Bild: 3F)

„Biebesheim liegt im Herzen der Metropolregionen Rhein-Main und Rhein-Neckar. Von hier aus können wir viele wichtige Kunden im 24-h-Service mit unseren Produkten und Serviceleistungen versorgen“, sagte Walter Raes, Geschäftsführer von Deutsche Papier, anlässlich des ersten Spatenstichs. Für Bürgermeister Thomas Schell ist die Ansiedlung ein weiterer erfolgreicher Schritt zur Stärkung der Wirtschaftskraft in Biebesheim und der Region. „Wir verfügen über ein Kapital, das in Metropolregionen heute knapp wird: Wir besitzen attraktive Flächen mit einer exzellenten logistischen Infrastruktur für Industrie und Handel“, betonte Schell.

Unterschiedliche Nutzungsmöglichkeit soll weitere Kunden anlocken

Das Zentrallager im Biebesheimer Gewerbegebiet „Nördlich der Waldstraße“ wird eine Fläche von rund 25.000 m2 besitzen und über 40.000 Palettenstellplätze verfügen. Eine wichtige Rolle kommt dem Wormser Logistiker Trans Service Team (TST) zu, der das neue Logistikzentrum gemeinsam mit Deutsche Papier entwickelt hat und es mit betreiben wird.

„Wir setzen an dem Standort ein innovatives Logistikkonzept um. Die Besonderheit liegt darin, dass das Logistiklager unterschiedliche Nutzungsmöglichkeiten bietet und damit langfristig auch für Kunden aus anderen Branchen interessant ist“, sagte der Sprecher der Trans-Service-Team-Geschäftsführung, Michael Küppers. „Wir haben das Lager als Multi-User-Warehouse konzipiert und können damit eine langfristige Auslastung der Immobilie sichern“, so Küppers. Fertigstellungstermin für das Logistikzentrum Biebesheim wird der 1. April 2013 sein. Das Investitionsvolumen liegt bei 24,6 Mio. Euro.

(ID:35997560)