Logistikdienstleister Novartis-Unternehmen: Sourct Alcon Freiburg seine Logistik aus?

Redakteur: Robert Weber

Am Freiburger Alcon-Standort sind die Mitarbeiter besorgt. Der Linsenspezialist will nach Informationen der IG Bergbau, Chemie und Energie Stellen abbauen. Betroffen ist neben der Kantine vor allem die Logistikabteilung, so die Gewerkschaft.

Firma zum Thema

Das Novartis Unternehmen Alcon will laut IG BCE seine Logistik am Standort Freiburg outsourcen.
Das Novartis Unternehmen Alcon will laut IG BCE seine Logistik am Standort Freiburg outsourcen.
(Bild: Andrew Hecht unter CC BY 2.0-Lizenz, wikipedia.de)

Schon vor zwei Jahren stand für die Unternehmensführung ein Abschied aus Freiburg auf der Agenda. Jetzt will das Unternehmen seinen Standort verkaufen, sich von der Logistik trennen und in der Innenstadt Räumlichkeiten anmieten, erfuhr MM Logistik von der IG Bergbau, Chemie und Energie (IG BCE). Konsequenz: Rund 25 % der Beschäftigten von Alcon Freiburg (140 Mitarbeiter hat das Unternehmen vor Ort) verlieren wohl ihren Job. „Die Betroffenen fühlen sich im Stich gelassen und nicht wertgeschätztr. Es gibt eine große Zahl der Belegschaft in der Logistik, die seit über zwanzig Jahren für Alcon in Freiburg tätig sind“, erklärt Claudio Christiano, Betriebsratsvorsitzender von Alcon. Aus seiner Sicht kann das Unternehmen nicht auf die eigene Logistik verzichten, denn er bezweifelt die Qualität und Geschwindigkeit durch einen externen Logistikdienstleister. „Die Firma gefährdet ihren Ruf und verliert langfristig das Vertrauen des Kunden.“

Kommt ein lokaler Logistikdienstleister ins Spiel?

In der Lokalpresse wird schon über mögliche Dienstleister spekuliert. Es gäbe Vermutungen, dass die Logistik zukünftig von der Spedition Grieshaber Logistics Group verantwortet werden könnte, schreibt die „Badische Zeitung“. Die Gerüchte sind wohl nicht ganz unbegründet. Denn Grieshaber bezeichnet sich auf seiner Website als Experte für die Pharmaindustrie. „Als erfahrener Kontraktlogistikdienstleister im Bereich Pharma sind wir uns dieser Verantwortung und den daraus resultierenden hohen Anforderungen bewusst. Unter Einhaltung der gesetzlichen Rahmenbedingungen und internationalen Standards der pharmazeutischen Industrie – wie FDA- und GMP-Richtlinien - setzen wir für unsere Kunden bedarfsgerechte Outsourcing-Lösungen und maßgeschneiderte, logistische Dienstleistungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette um.“

(ID:42423824)