Suchen

Fuhrparkmanagement Per der Tankkarte Spritkosten senken

| Redakteur: Claudia Otto

Die steigenden Spritpreise und die wirtschaftliche Lage haben den Kostendruck in den Unternehmen erhöht. Eine Tankkarte verschafft durch die verzögerte Abbuchung Liquidität und gewährt dem Inhaber in vielen Fällen Rabatte.

Firmen zum Thema

Nicht nur Sprit können Unternehmen mit einer Tankkarte beziehen. Viele Anbieter warten auch mit attraktiven Services und Vergünstigungen auf.Bild: DKV
Nicht nur Sprit können Unternehmen mit einer Tankkarte beziehen. Viele Anbieter warten auch mit attraktiven Services und Vergünstigungen auf.Bild: DKV
( Archiv: Vogel Business Media )

Die Transportkosten sind in vielen Unternehmen ein Faktor, in dem noch Einsparpotenziale stecken. Tankkarten sind eine Möglichkeit, diese Potenziale auszuschöpfen. Eine gesicherte Bonität ist dabei meist Grundvoraussetzung, wobei einige Anbieter noch weitere Bedingungen stellen. Für die technische Sicherheit im Umgang mit der Karte sorgt in den meisten Fällen eine PIN-Code-Abfrage, die viele Anbieter noch durch weitere Sicherheitsmaßnahmen unterstützen. Die Angebote unterscheiden sich aber vor allem hinsichtlich der Serviceleistungen, der Rabattmöglichkeiten und der Tankstellenverfügbarkeit.

Mautabwicklung als Zusatzplus

Die Agip Deutschland GmbH, München, beispielsweise ist europaweit mit 20 000 Akzeptanzstellen vertreten, davon 4000 in Deutschland. Die Tankstellen gehören zum Routex Verbund der Gesellschaften Agip, Aral, BP, OMV und Statoil. Zu den Grundleistungen der sogenannten Multicard zählen unter anderem der Bezug von Kraft- und Schmierstoffen, Reifen-, Reinigungs- und Ölservice, Ersatzteile, europaweiter Pannendienst, Autobahn- und Tunnelgebühren.

Bildergalerie

Hinzu kommt nach Aussage des Unternehmens die Erstattung der Dieselsteuer in Spanien sowie die Abwicklung deutscher und österreichischer Maut. Beim Tanken erhält der Kunde einen Nachlass und unter Umständen auch eine Autowäsche oder Schmierstoffe, wie es heißt. Um eine Multicard zu erhalten, muss es sich laut Agip um einen Gewerbebetrieb handeln, der mindestens 900 l im Monat abnimmt.

Eingebaute Zahlungsgarantie bei Reparaturbedarf

Bei der Mercedes-Service-Card gibt es keine Mindestabnahmemenge, allerdings ist die Karte nur für neue oder gebrauchte Mercedes-Benz-Nutzfahrzeuge erhältlich. Gültig ist die Karte europaweit an 28 000 markenübergreifenden Tankstellen, davon 9000 Stationen in Deutschland, wie Stephan Hurnik, Marketing Manager bei der Mercedes-Service Card GmbH & Co. KG in Kleinostheim, erklärt.

„Der Vorteil im Vergleich zur Zahlung per Rechnung liegt im Bereich der Werkstattleistung im garantierten Obligo“, erklärt Hurnik. „Durch die ‚eingebaute‘ Zahlungsgarantie entfällt die oft zeitraubende Obligoeinholung in der Heimatwerkstatt. Der Fahrer legt einfach die Karte vor und nach einer kurzen Kartenprüfung kann der Servicebetrieb unmittelbar mit der Reparatur beginnen.“ Dabei ist es laut Hurnik unerheblich, in welchem Land in Europa der Fahrer sich gerade aufhält, mögliche Sprachbarrieren treten in den Hintergrund.

(ID:340123)