Suchen

Preisverleihung Personalisierte Versandprozesse

| Redakteur: Gary Huck

Parcel Lab wurde mit dem „Smart Solutions Award 2019“ ausgezeichnet. Das Münchner Start-up erhielt den Award für eine KI-basierte Check-out-Lösung bei Versandprozessen.

Firmen zum Thema

Tobias Buxhoidt, CEO und Mitgründer von Parcel Lab, (m) und die Jurymitglieder Dr. Petra Seebauer, Geschäftsführerin von Euroexpo Messe- und Kongress sowie Herausgeberin von Logistik Heute, (r) und Harald Greimer, Partner bei PwC, (l) bei der Preisverleihung.
Tobias Buxhoidt, CEO und Mitgründer von Parcel Lab, (m) und die Jurymitglieder Dr. Petra Seebauer, Geschäftsführerin von Euroexpo Messe- und Kongress sowie Herausgeberin von Logistik Heute, (r) und Harald Greimer, Partner bei PwC, (l) bei der Preisverleihung.
(Bild: Andre Baschlakow)

Auf dem Supply-Chain-Gipfel „Exchainge“ am 27. November 2019 in Frankfurt wurde Parcel Lab für seine Post-Check-Out-Prozess-Lösung mit dem „Smart Solutions Award 2019“ prämiert. Die Jury bestehend aus Dr. Petra Seebauer, Herausgeberin von Logistik Heute und Geschäftsführerin bei Euroexpo Messe- und Kongress, sowie Harald Greimer, Partner bei PwC Management Consulting, entschied sich aus vier nominierten Kandidaten für das Münchner Start-up.

Parcel Lab bewarb sich mit einer Lösung zur Verbesserung des Kundenerlebnisses bei Check-Out-Prozessen. White-Label soll durch Machine Learning die Versandkommunikation personalisieren, individualisieren und emotionalisieren. Dabei soll jede Bestellung in Echtzeit überwacht und analysiert werden. Bis jetzt ist das Produkt für den B2C-Sektor ausgelegt, Jurymitglied Harald Greimer sieht im Konzept aber durchaus Potenzial für den B2B-Bereich.

(ID:46275906)