Suchen

Online-Ankauf Quelle ade – jetzt kommt Momox

Die Enthüllung des neuen Momox-Logos hat in Europas größtem Logistikzentrum, dem ehemaligen Quelle-Versandzentrum in Leipzig, eine neue Ära eingeläutet. Der Online-Ankaufsservice für Bücher, CD, DVD, Computerspiele und Elektronik Momox mietet eine Gesamtfläche von 40.000 m² auf vier Etagen.

Firmen zum Thema

(Bild: Grundmann/Westend-PR)

Am Leipziger Logistikzentrum tut sich etwas: Im ehemaligen Versandzentrum von Quelle ist mittlerweile der zweite Logistikstandort von Momox entstanden, 150 Mitarbeiter sind dort für den Internethändler tätig. Den neuen Standort nutzt der Ankaufsservice als zentrales Logistikzentrum für die Europa-Expansion. Seit 2006 hat Momox eigenen Angaben zufolge bereits mehr als 24 Mio. gebrauchte Artikel angekauft.

Anmietung weiterer Flächen für Momox denkbar

Aufgrund der starken Expansion benötigt das mittlerweile 600 Mitarbeiter umfassende Internetunternehmen neue Logistikkapazitäten. „Wir haben mit Leipzig unseren dringend gesuchten zweiten Standort gefunden“, hebt Christian Wegner, Gründer und Geschäftsführer von Momox, hervor. Da das ehemalige Quelle-Versandzentrum in eine hervorragende Infrastruktur eingebunden ist, kann sich der Internethändler vorstellen, hier auch noch weitere Flächen anzumieten.

Bildergalerie

Dementsprechend hat Momox eine Option darauf, die Grundfläche auf insgesamt 80.000 m² erweitern zu können, was mehr als einem Drittel des gesamten Logistikgeländes entspricht. „Von Leipzig aus wird vor allem der Versand ins Ausland, nach Großbritannien, Frankreich und Österreich, organisiert“, so der Momox-Chef. Diesen Bereich plant Wegner in naher Zukunft weiter auszubauen.

(ID:34015620)