Flurförderzeuge

Reichhart setzt auf Lithium-Ionen-Stapler

| Redakteur: Gary Huck

Die neuen Lithium-Ionen-Stapler sollen den Lagerverkehr bei Reichhart optimieren.
Die neuen Lithium-Ionen-Stapler sollen den Lagerverkehr bei Reichhart optimieren. (Bild: Reichhart)

Der Logistikdienstleister Reichhart hat einen seiner Sequenzierungsstandorte mit zwölf neuen Linde-Flurförderzeugen (FFZ) mit Lithium-Ionen-Batterien ausgestattet.

Die Flottenerweiterung bei Reichhart umfasst insgesamt zwölf Stapler von Linde Material Handling. Sieben davon sind Schubmaststapler vom Typ „R14“. Die weiteren Fahrzeuge setzen sich aus „E12“- und „E16“-Frontstaplern sowie zwei Sonderbauten zum Be- und Entladen von Lkw zusammen. Die Flottenerweiterung wurde in Zusammenarbeit mit Gruma Nutzfahrzeuge realisiert. „Im Fall der Lithium-Ionen-Flurförderzeuge war für uns die größere Leistungsfähigkeit sowie Verlässlichkeit im Mehrschichtbetrieb ausschlaggebend. Deshalb haben wir uns entschieden, in zwölf neue Geräte zu investieren“, so Michael Jackl, geschäftsführender Gesellschafter bei Reichhart.

Für den Logistikdienstleister waren nach eigenen Angaben die bessere Verfügbarkeit im Zweischichtbetrieb, die vereinfachte Wartung und erhöhte Arbeitssicherheit Gründe für die Anschaffung der Lithium-Ionen-FFZ. „Nicht nur der Batteriewechsel wird mit unserer Lithium-Ionen-Flotte überflüssig, auch die Wartung der Akkus und die Schäden an den Batterien fallen weg. Damit reduzieren wir auch das Unfallrisiko“, erklärt Jackl. Ein intelligentes Batteriemanagement soll dafür sorgen, dass die Stapler im Schichtbetrieb optimal ausgelastet werden können.

Joint Venture zwischen BMZ und Kion für Lithium-Ionen-Batterien

Kooperation

Joint Venture zwischen BMZ und Kion für Lithium-Ionen-Batterien

12.07.19 - Die Kion Group und BMZ Holding wollen ein Joint Venture (JV) gründen. Das Unternehmen mit dem Namen Kion Battery Systems soll sich mit der Produktion von Lithium-Ionen-Batterien beschäftigen. lesen

Die Anschaffung der Lithium-Ionen-Stapler ist laut Jackl zunächst ein Pilotprojekt an einem Standort. Gleichzeitig würde auch geprüft werden, wie das Konzept in anderen Niederlassungen umgesetzt werden kann. Neben den fortschrittlichen FFZ setzt Reichhart bei der Logistik auch auf Automatisierung. Für die Beförderung von Komponenten in der Halle wird ein fahrerloses Transportsystem eingesetzt.

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Digitale Lieferketten

Mehr Erfolg mit Smart Logistics

Die Digitalisierung wird auch die Logistik spürbar verändern. Bereits heute existieren jedoch smarte Lösungen, mit denen Supply Chain Manager die Lieferkette einfach und kostengünstig digitalisieren können. lesen

Whitepaper – Checkliste: Zukunftssichere Lagerlogistik

Mit dem passenden Warehouse-Management-System zum Erfolg

Im Whitepaper mit Checkliste erfahren Sie, welche Fragen Sie sich bei der Auswahl des Warehouse-Management-Systems stellen sollten, um Ihre individuellen Lagerprozesse bestmöglich zu unterstützen. lesen

Pick by Voice

Mehrwert im Lager mit Voiteq und Honeywell Vocollect

Schnelligkeit und minimale Fehlerquoten sind bei der Kommissionierung in Zeiten des boomenden E-Commerce-Geschäfts entscheidend. Wie Sprachtechnologie bei dieser Aufgabe unterstützt kann, zeigt dieses Whitepaper von Voiteq und Honeywell. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46102518 / Fördertechnik)