Suchen

Robotergestützte Lagerlösung Roboter kommissionieren für Kaufland vollautomatisiert

| Redakteur: Katharina Juschkat

Ein neues Logistiksystem im Kaufland-Standort Geisenfeld sorgt für mehr Automatisierung. Dabei setzt Kaufland erstmals die robotergestützte Lagerlösung Storepick ein.

Firmen zum Thema

Das Storepick-System von Vanderlande automatisiert die Kommissionierung bei Kaufland.
Das Storepick-System von Vanderlande automatisiert die Kommissionierung bei Kaufland.
(Bild: Vanderlande)

Das Distributionszentrum von Kaufland in Geisenfeld wird automatisierter: Zukünftig werden dort Roboter vollautomatisiert die Filialpaletten sowie die Kaufland-Klapppalette kommissionieren.

Dazu hat die Handelskette mit Vanderlande, Hersteller von vollautomatischen Systemen, einen Vertrag unterzeichnet. Vanderlande wird das Gesamtsystem, ein automatisches Kleinteilelager (AKL) und eine automatische Kommissionieranlage (AKA) für schnelldrehende Artikel, errichten. Die Anlage entsteht auf 16.000 m² und soll 2023 in Betrieb gehen.

Roboter übernehmen schwere körperliche Arbeit

Das manuelle Kommissionieren von Hand ist eine schwere körperliche Arbeit, die durch die Automatisierung von Robotern übernommen wird. Zudem können bei der automatisierten Kommissionierung die Paletten optimierter aufgebaut werden: Anlagen sind beispielsweise so programmiert, dass schwere Kolli unten und leichtere oben platziert werden. Zudem werden die Artikel so zusammengestellt, dass die Mitarbeiter in den Filialen möglichst optimale Wege beim Einräumen der Ware haben.

In der Anlage verbaut wird das Storepick-System von Vanderlande. Die durchgängige, robotergestützte Lagerlösung ermöglicht die automatisierte Kommissionierung von eingehenden wie ausgehenden Waren.

(ID:46848877)