Suchen

Fördertechnik Satellitenfahrzeug von Still kann auch Inventur

Still-Pallet-Shuttle heißt eine Neuentwicklung der Hamburger Staplerbauer. Das Sicherheitskonzept wurde mit der Berufsgenossenschaft abgestimmt. Auf Wunsch übernimmt das Satellitenfahrzeug sogar die Inventur.

Firmen zum Thema

Das Still-Pallet-Shuttle ist ein rundum durchdachtes Satellitenfahrzeug, das auf Wunsch sogar die Inventur übernimmt. (Bild: Still)
Das Still-Pallet-Shuttle ist ein rundum durchdachtes Satellitenfahrzeug, das auf Wunsch sogar die Inventur übernimmt. (Bild: Still)

Bei dem Still-Pallet-Shuttle handelt es sich um ein halbautomatisches Ein- und Auslagerungssystem, bestehend aus einem Shuttle und einem mehrstöckigen Kanallagersystem mit Führungsschienen. Die Funktionsweise ist ebenso einfach wie effizient: Das Shuttle nimmt die Palette am Anfang einer Regalebene vom Stapler auf, fährt sie automatisch an das Ende oder den nächstmöglichen freien Platz des Gangs, setzt sie dort vorsichtig auf den Lagerschienen ab und kehrt an den Anfang zurück, um die nächste Palette zu empfangen.

Paletten-Shuttle ermöglicht vollständig automatisierten Betrieb

„Stapler und Shuttle arbeiten gleichzeitig und Hand in Hand“, beschreibt Gèrard Lacher, Leiter der Abteilung Intralogistik-Systeme bei Still, einen der großen Vorteile dieser Lagerlösung und fügt hinzu, „dies spart Zeit und Geld“. Die Kommunikation mit den Satellitenfahrzeugen erfolgt per kompakter Funkfernbedienung. So hat man das Ein- und Auslagern der Waren immer fest im Griff.

Wie es heißt, kann das Shuttle zudem in die Systemwelt von Still integriert werden, dann erfolgt die Lagerführung durch das Still MMS (Materialfluss-Management-System). Aber auch eine vollständig automatisierte Lagerlösung ist möglich. Hier wird durch automatische Still-Serienfahrzeuge das Shuttle mittels einer Automatisierungsschnittstelle bedient. Eine Schnittstelle für das bewährte Still-Diagnosesystem ist selbstverständlich auch mit an Bord.

Wichtige Systemeinstellungen im Paletten-Shuttle sind parametrierbar

Dynamisches Beschleunigen und Bremsen, präzises Erreichen von Zielpositionen, die neueste Steuerungstechnik, ein fortschrittlicher Lithium-Eisen-Phosphat-Akku und ein wartungsarmer und zuverlässiger Servomotor mit Allradantrieb sind konstruktive Details.

Das Shuttle verfügt zudem über interessante Zusatzfunktionen. Beispielsweise beherrscht es die automatische Auslagerung einer definierten Anzahl von Paletten. Dies erleichtert die Arbeit, beispielsweise bei der Tourenbereitstellung.

Hinzu kommt die Parametrierbarkeit wichtiger Systemeinstellungen: Wartepositionen, Wartezeiten, Geschwindigkeiten, Palettenabstände - all dies lässt sich jederzeit individuell an die Kundenanforderungen anpassen. „Dies garantiert optimale Arbeitsabläufe, egal welche Anforderungen der Kunde konkret stellt“, so Lacher.

(ID:31214040)