Suchen

Autonomer Transport Schenker testet Roboter mit KI-Navigation

| Redakteur: Gary Huck

DB Schenker hat an seinem Standort in Leipzig im Rahmen eines Pilotprojekts autonome Roboter mit KI-basierter Navigation von Gideon Brothers aus Kroatien in Betrieb genommen.

Firmen zum Thema

Die AGV von Gideon Brothers nutzen Künstliche Intelligenz (KI), um sich in Lagerumgebungen zurechtzufinden.
Die AGV von Gideon Brothers nutzen Künstliche Intelligenz (KI), um sich in Lagerumgebungen zurechtzufinden.
(Bild: DB Schenker )

Mit dem Pilotprojekt soll ermittelt werden, wie Logistikprozesse bei DB Schenker flexibel automatisiert werden können. Die eingesetzten Roboter des kroatischen Start-ups Gideon Brothers mit einer maximalen Nutzlast von 800 kg zeichnen sich nach Angaben des Logistikkonzerns durch eine Besonderheit aus: Sie nutzen Künstliche Intelligenz zur Wegfindung. Ihre Umgebung nehmen sie über stereoskopische Kameras wahr. Die Bilddaten werden dann von der KI analysiert und als Karte gespeichert. „Unsere Maschinen nehmen die Welt genauso wahr wie wir – indem sie visuelle Eindrücke verarbeiten und verstehen“, so Matija Kopić, CEO und Mitgründer von Gideon Brothers.

So sollen stationäre Hindernisse sowie Flurförderzeuge und auch Mitarbeiter im Lager sicher umfahren werden. „Wir wollen unseren Kunden strategische Vorteile in der immer komplexeren digitalen Umgebung bieten. Die Automatisierung von Logistik- und Lagerbetrieb ist der Grundstein für Lieferketten der nächsten Generation“, sagt Xavier Garijo, Vorstand für Kontraktlogistik bei DB Schenker.

Beim Probebetrieb in Leipzig erprobt Schenker die Automatisierung von Routinetätigkeiten im Versandgeschäft. Laut dem Logistikkonzern wurde das Projekt bereits nach wenigen Wochen um mehrere Be- und Entladestellen erweitert. Im ersten Monat des Testbetriebs hätte jeder Roboter etwa 26 km zurückgelegt. Ein weiterer Vorteil ist, dass sowohl die Erweiterung als auch Feinjustierungen von Schenker-Mitarbeitern vor Ort vorgenommen werden konnten, heißt es vom Unternehmen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46208186)