Energieübertragung/Datenübertragung

Schleifleitungen leicht per Video analysieren

| Redakteur: Bernd Maienschein

Neuer Blickwinkel: Videoanalyse eines schwer zugänglichen Schleifleitungssystems.
Neuer Blickwinkel: Videoanalyse eines schwer zugänglichen Schleifleitungssystems. (Bild: Conductix-Wampfler)

Für die Energie- und Datenübertragung zu beweglichen Verbrauchern wie Hafenkranen werden in der Regel Schleifleitungen eingesetzt. Conductix-Wampfler bietet seinen Kunden jetzt die Inspektion dieser Schleifleitungen per Videoaufnahme an, die ganz neue Blickwinkel eröffnet.

Schleifleitungen übermitteln Energie und Daten an Elektrohängebahnen in der Automobilindustrie, an Achterbahnen in Vergnügungsparks oder bei Krananwendungen in Unternehmen und Häfen. „Fast jeder Kran hängt sprichwörtlich an einem Schleifleitungssystem und ist von diesem absolut abhängig. Der Schleifleitung wird bei Inspektion und Wartung jedoch in aller Regel nicht die geforderte Aufmerksamkeit entgegengebracht“, so Markus Sobott, Global Market Manager bei Conductix-Wampfler.

Live Auffälligkeiten suchen

Ein Grund dafür sei, dass die bestromten Schleifleitungen während des Betriebs nur sehr schwer zugänglich sind. Werden solche Schleifleitungen allerdings nur vom Boden oder einer Hebebühne aus inspiziert, stelle das keine zufriedenstellende Alternative dar. Ohne das entsprechende Expertenwissen könnten aus der Analyse nicht die richtigen Schlüsse gezogen werden.

Das neue Servicekonzept von Conductix-Wampfler erlaubt jetzt die problemlose Untersuchung von Schleifleitungen während des laufenden Betriebs. Nachdem die Anlage in einem ersten Schritt in Augenschein genommen wird und sich im zweiten Schritt die genauere Untersuchung der Stromabnehmer anschließt, montiert das Serviceteam des Unternehmens mithilfe unterschiedlicher Adapter spezielles Kamera- equipment an Kran oder Verfahrwagen.

Live auf Tablet oder Smartphone

Während der Fahrt kann der Service-Mitarbeiter die Aufnahme live auf einem Tablet oder Smartphone verfolgen und dabei aktiv nach Auffälligkeiten suchen. Im nächsten Schritt analysieren Produkt- und Applikationsspezialisten das Videomaterial und identifizieren Schwachstellen der Anlage.

Weitere Informationen: http://www.conductix.com/de

Kommentare werden geladen....

Wertvolle Kommentare smarter Leser

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Glossar 4.0

Diese 20 Begriffe rund um Industrie 4.0 müssen Sie kennen!

Predictive Maintenance, Retrofit und Digitaler Schatten – wer soll da noch den Überblick behalten? Wir haben 20 wichtige Begriffe zusammengefasst und kurz erklärt. lesen

Intralogistik 4.0: Sensorik und Datennetze

Auf die Details kommt es an: Der digitale Weg zur Intralogistik 4.0

Das MM LOGISTIK-Dossier „Intralogistik 4.0“ beschäftigt sich mit den Details, auf die es bei der Digitalisierung zu achten gilt. Nicht immer kann der Fokus auf den großen Anlagen liegen, denn auch Sensoren und IT-Lösungen spielen eine wichtige Rolle auf dem digitalen Weg zur Intralogistik 4.0. lesen

Umfrage Industrie 4.0

Industrie 4.0 ist kein Hype - wir sind mittendrin

Wo steht Deutschland aktuell beim Thema Industrie 4.0? Ist der Hype schon wieder vorbei oder ist das Thema aktueller denn je zuvor? Wie weit ist die Umsetzung in der deutschen Industrie vorangeschritten? lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44822223 / Fördertechnik)