Lagertechnik Schöne Exporterfolge für META-Regalbau

Der Lagerlogistikspezialist META-Regalbau baut seine Aktivitäten auf den internationalen Märkten kontinuierlich aus. Seit der ersten Gründung einer Auslandsniederlassung 1972 ist META inzwischen mit sieben eigenen Niederlassungen in den USA, Großbritannien, Dänemark, Österreich, Tschechien, Polen und Rumänien vertreten.

Firmen zum Thema

Gemeinsamer internationaler Messeauftritt von Meta-Geschäftsführer Dr. Klaus Vatter (l.), Nitin Shah (GF Meta-Großbritannien) und Hans Jürgen Korth (Abt.-Ltr. Vertrieb International).
Gemeinsamer internationaler Messeauftritt von Meta-Geschäftsführer Dr. Klaus Vatter (l.), Nitin Shah (GF Meta-Großbritannien) und Hans Jürgen Korth (Abt.-Ltr. Vertrieb International).
(Bild: Meta)

Im 120. Jahr der Unternehmensgeschichte bietet META seinen Bestellkatalog mittlerweile in acht verschiedenen Sprachen an. Neben der deutschsprachigen Variante ist der Katalog seit diesem Jahr in Englisch, Niederländisch, Französisch, Italienisch, Tschechisch, Polnisch und Russisch verfügbar, sodass ein Großteil der Kunden bereits mit einem Katalog in der eigenen Muttersprache arbeiten kann. Ebenso sind unterschiedliche Auszugs- und Themenkataloge erhältlich.

„META hat eine tolle Entwicklung auch auf den internationalen Märkten gemacht“, erklärt Hans Jürgen Korth, Abteilungsleiter Vertrieb International bei META-Regalbau. „Wir möchten diesen positiven Trend durch weitere Angebote für unsere Fachhändler unterstützen. Zusätzlich stärken wir unsere vorhandenen Niederlassungen und planen den Ausbau unserer Präsenz vor Ort.“

Starke Präsenz auf internationalen Messen

Auch die Präsenz auf Fachmessen ist ein wichtiger Baustein des internationalen Vertriebs. In der nächsten Zeit wird das Unternehmen auf verschiedenen internationalen Messen mit einem umfangreichen Messestand zu finden sein. Außer der IMHX in Birmingham ist META mit seinen erfahrenen Fachleuten auch auf den Messen Logistics & Distribution in Stockholm, der SEMA Show in den USA, der Logistic & Transport in Göteburg und abschließend auf der Logistics & Distribution in Madrid vertreten.

Auf jährlichen Tagungen werden zudem die internationalen Partner über die Entwicklungen in der Lagertechnik und der Logistikbranche informiert. Das Ziel dieses umfassenden Maßnahmenpakets ist laut Korth einfach zu beschreiben: „Kundennähe“. Wie das Unternehmen mitteilt, kommen zu den eigenen Niederlassungen im Ausland weitere Ländervertretungen durch einzelne Außendienstmitarbeiter hinzu.

(ID:44235095)

Über den Autor