Suchen

Verpackungsmaterial Schumacher Packaging expandiert mit neuem Werk Forchheim

Die Schumacher-Packaging-Unternehmensgruppe, Hersteller für maßgeschneiderte Verpackungen aus Well- und Vollpappe, weiht am 3. Juni 2011 offiziell ihr neu gebautes Werk im oberfränkischen Forchheim ein. Am neuen Standort hat das Unternehmen 18 Mio. Euro investiert und auf einem 65.000 m2 großen Gelände eine jährliche Produktionskapazität von rund 25.000 t Vollpappe-Kartonagen geschaffen.

Firmen zum Thema

Im neuen Forchheimer Werk wird Schumacher Packaging bis zu 25.000 t Vollpappe-Kartonagen im Jahr fertigen können. Bild: Schumacher Packaging
Im neuen Forchheimer Werk wird Schumacher Packaging bis zu 25.000 t Vollpappe-Kartonagen im Jahr fertigen können. Bild: Schumacher Packaging
( Archiv: Vogel Business Media )

Der Baubeginn für das neue Vollpappewerk war im März 2010 und schon im Oktober 2010 gab es die erste Inbetriebnahme. Mit dem Werk Forchheim ersetzt Schumacher die zu klein gewordene Produktionsanlage in der Leyher Straße in Nürnberg, die als Werk Kartonax firmierte.

Schumacher Packaging setzt auf weiteres Wachstum

Mit dem Umzug ist nicht nur die Produktionskapazität, sondern auch die Mitarbeiterzahl gewachsen. Weil die Auftragslage im Werk Forchheim die Prognosen schon weit übertrifft, hat Schumacher bereits 20 neue Mitarbeiter aus Forchheim und Umgebung sowie vier neue Azubis eingestellt. Damit sind im Werk Forchheim derzeit 130 Mitarbeiter tätig.

„Die Investitionen verpflichten uns natürlich zu weiterem Wachstum“, erklärt Hendrik Schumacher, in der familiengeführten Schumacher Packaging Gruppe für die Vollpappe-Erzeugung und -Verarbeitung sowie offsetbedruckte Wellpappe verantwortlich – und damit auch für das Werk Forchheim. „Die neuen Möglichkeiten, die wir hier haben, wollen wir optimal nutzen. Besonders hervorheben möchte ich die sehr gute Zusammenarbeit mit der Stadt Forchheim, mit deren OB Franz Stumpf und auch mit der Gemeinde Hausen und den Nachbargemeinden, die uns wirklich freundlich aufgenommen haben.“

Schumacher-Packaging-Werk bietet hochwertige Wellpappen-Veredelungen

Den 1925 gegründeten Verpackungsspezialisten Kartonax hatte Schumacher Packaging im Jahr 2003 übernommen. Nachdem in dem eng bebauten Gebiet in der Leyher Straße in Nürnberg keine weitere Vergrößerung mehr möglich war, entschloss man sich 2010 für den Umzug nach Forchheim. Schumacher Packaging hat die Produktionskapazitäten im Werk Forchheim auch durch neue Maschinen ausgebaut, unter anderem durch eine MAN-Roland-906-Bogendruckmaschine für 6-Farben-Offset plus Lack im Format 6.

Zum Produktspektrum im Werk Forchheim gehören die Vollpappeverarbeitung für die Verpackungsherstellung, die Produktion von Faltschachteln, Offsetbedruckung in bis zu sechs Farben und auch hochwertige Veredelungen wie etwa Prägungen, Fensterhinterklebungen oder Holografie-Foliendruck.

Aber auch Wellpappe wird heute in Forchheim verarbeitet – für die Spezialfertigung kleinerer Auflagen und als offsetbedruckte Doppelwelle. Zu den zahlreichen Branchen, die das Schumacher-Packaging-Werk Forchheim mit seinen hochwertigen Verpackungen beliefert, gehören – neben vielen anderen Sektoren – die Lebensmittelbranche, die Spielwarenindustrie, Haushaltswarenhersteller und die Konsumgüterindustrie.

(ID:377175)