Suchen

Containerkrane Siemens rüstet automatisierte Containerkrane für Singapur aus

Der in Shanghai ansässige chinesische Kranhersteller ZPMC hat Siemens mit der Konstruktion, Planung und Lieferung der elektrischen Anlagen für 22 unbemannte Containerkrane beauftragt. Diese automatisierten Containerbrücken sowie optional 34 weitere Krane sind Bestandteil der Erweiterung des Pasir-Panjang-Containerterminals, das zum weltweit größten Containerhafen in Singapur gehört und von PSA Singapore Terminals (PSA) betrieben wird.

Firmen zum Thema

(Bild: Siemens)

PSA Singapore Terminals (PSA) entwickelt derzeit die Bauphasen 3 und 4 der Erweiterung des Pasir-Panjang-Terminals. Dabei entsteht ein automatisierter Containerumschlagplatz, der über modernste Hafentechnologie einschließlich ferngesteuerter Containerbrücken mit Elektroantrieb verfügen wird. Die chinesische Zhenhua Port Machinery Company (ZPMC), der größte Kranhersteller der Welt, liefert im Rahmen des Terminalausbaus 22 unbemannte Containerkräne und hat Siemens mit der Implementierung der Kranautomatik, des Antriebs und der Steuerungssysteme beauftragt.

22 Ausleger-Containerkrane für weltgrößten Umschlaghafen

Das Auftragsvolumen beläuft sich auf über 10 Mio. Euro. „Wir sind stolz, gemeinsam mit ZPMC die erste Charge von 22 Ausleger-Containerkranen für den weltweit größten Umschlaghafen zu konstruieren, zu bauen und zu liefern“, erklärte Andreas Herrmann, Leiter des Business Segments Cranes bei Siemens. Die Krane können 2014 in Betrieb genommen werden.

Nach Abschluss der Bauphasen 3 und 4 im Jahr 2020 wird PSA in der Lage sein, 50 Mio. 20-Fuß-ISO-Container in Singapur umzuschlagen. Siemens liefert seit 1891 Antriebstechnik für Krane in allen Industriebereichen und hat bereits zahlreiche Krane im Auftrag von ZPMC installiert. Im letzten Jahrzehnt wurden insgesamt mehr als 3000 Hafenkrane erfolgreich mit Siemens-Systemen ausgestattet, wie das Unternehmen angibt.

(ID:38263270)