Kühlverpackung

„Smartcooler“ schützt temperatursensible Waren

| Redakteur: Bernd Maienschein

Der „Smartcooler“ von Ecocool wurde für den Versand von temperatursensiblen, frischen Lebensmitteln konzipiert.
Der „Smartcooler“ von Ecocool wurde für den Versand von temperatursensiblen, frischen Lebensmitteln konzipiert. (Bild: Ecocool)

Für online bestellte Lebensmittelspezialitäten hat Ecocool jetzt eine interessante Verpackung im Angebot: Die Transport-Kühlverpackung „Smartcooler“ schützt Fleisch vom Angusrind, Thunfischsteaks oder Büffelmilch vor dem Verderb.

Damit international bekannte Delikatessen, die inzwischen auch von deutschen Erzeugern hergestellt werden, nicht Tausende Kilometer Transportwege zurücklegen müssen, bietet das Tech-Start-up Pielers Lebensmittelproduzenten eine neue Onlineplattform für die Direktvermarktung hochwertiger Produkte made in Germany. Für die temperatursensiblen Waren wie Fleisch, Fisch oder Molkereiprodukte setzt der Portalbetreiber Pielers auf die Transport-Kühlverpackung „Smartcooler“ von Ecocool. In Kombination mit Kühlakkus sorgt die innovative Versandtasche für einen sicheren Versand der Ware über die Standard-Paketdienste.

Ressourcenschonende Transportkühlung

Der „Smartcooler“ des ebenfalls in Bremerhaven ansässigen Herstellers Ecocool ist eine Isoliertasche aus einem Kunststoffvlies, die eine hervorragende Temperaturführung gewährleistet. Gleichzeitig ist das Produkt ressourcenschonend, da die Verpackung zu 80 % aus recycelten PET-Flaschen besteht. „Unsere Kunden setzen bei der Lieferung von Kühlwaren größtenteils auf die Ecocool-Versandtasche, die sich in der Praxis bisher sehr gut bewährt hat“, sagt Lea Zerbst, Projektentwicklerin bei der Pielers GmbH. „Unsere bisher 60 am Onlinemarktplatz angeschlossenen Lebensmittelhersteller können mithilfe des passiv gekühlten ,Smartcoolers‘ ihre Waren direkt an den Endkunden versenden.“

Das Herz des Smartcoolers besteht aus dem beschriebenen Isoliervlies auf Recyclingbasis, welches mit einem speziellen, dünnen PE-Umschlag zu einem Beutel zusammengefasst wird. Verschlossen wird das System mit einem beigelegten Aufkleber. Nach Angaben von Ecocool haben deren Experten die Leistungsfähigkeit des „Smartcoolers“ in einem Versuch über 48 h bei Umgebungstemperaturen zwischen 18 und 30 °C (Durchschnittstemperatur 19,6 °C) mit 1,5 kg Coolpack-Kühlelementen (drei Stück je 500 g) ermittelt. Das Ergebnis: Der „Smartcooler“ erreicht mit dieser Bestückung bereits eine ausgezeichnete Laufzeit von 42 h unter 8 °C.

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Whitepaper – Checkliste: Zukunftssichere Lagerlogistik

Mit dem passenden Warehouse-Management-System zum Erfolg

Im Whitepaper mit Checkliste erfahren Sie, welche Fragen Sie sich bei der Auswahl des Warehouse-Management-Systems stellen sollten, um Ihre individuellen Lagerprozesse bestmöglich zu unterstützen. lesen

Pick by Voice

Mehrwert im Lager mit Voiteq und Honeywell Vocollect

Schnelligkeit und minimale Fehlerquoten sind bei der Kommissionierung in Zeiten des boomenden E-Commerce-Geschäfts entscheidend. Wie Sprachtechnologie bei dieser Aufgabe unterstützt kann, zeigt dieses Whitepaper von Voiteq und Honeywell. lesen

Haben Sie das optimale Fuhrparkmanagement gefunden?

Durch das richtige Fuhrparkmanagement nicht nur Geld sparen

Durch eine Optimierung des Fuhrparkmanagements spart man nicht nur Geld sondern auch Zeit und eine Menge administrativen Aufwands. Erfahren Sie im Whitepaper, wo Ihre Einsparungspotenziale finden. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46067558 / Verpackungstechnik)