Suchen

Kontraktlogistik Transco investiert in Weil am Rhein

Der in acht europäischen Ländern aktive Logistikdienstleister Transco, Hauptsitz Konstanz, baut seinen Kontraktlogistikbereich in Weil am Rhein aus. Anfang Oktober 2012 wurde ein zusätzliches Lager mit 3000 m² Hallenfläche in Betrieb genommen. Die Niederlassung wächst damit auf 5000 m² eigenbewirtschaftete Lager- und Handlingfläche.

Firmen zum Thema

Transco-Geschäftsführer Christian Bücheler plant am Standort Weil am Rhein weitere Investitionen in Personal, Ausbildung und Infrastruktur.
Transco-Geschäftsführer Christian Bücheler plant am Standort Weil am Rhein weitere Investitionen in Personal, Ausbildung und Infrastruktur.
(Bild: Transco)

Europaweit hält Transco damit über 75.000 m² Lagerfläche vor. Hauptgrund für die Erweiterung: mehr Überseecontainer und logistische Mehrwertdienste. Gestartet war die Niederlassung Weil am Rhein im Jahr 2009 als Bürobetrieb mit neun Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Heute zählt die Belegschaft der international ausgerichteten Niederlassung 40 Köpfe. Einen Erfolgsfaktor sieht Niederlassungsleiter Dietmar Kutta in den Standortfaktoren: „Im Dreiländereck Deutschland, Schweiz und Frankreich profitieren wir von der idealen Anbindung an die Verkehrsträger Straße, Bahn, Binnenwasserstraße und Luft.“

Komplettangebot lässt Geschäfte florieren

Zweiter Wachstumsfaktor des Unternehmens sei das Komplettangebot, wie es heißt. Zusätzlich zur Abwicklung weltweiter Containerverkehre bietet Transco die europaweite Warenverteilung über eigene Verkehre und ein Bündel an logistischen Mehrwertdiensten an, darunter Vormontagen, Preisauszeichnungen, Verpackungen und Kommissionierungen.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 6 Bildern

Aufgrund der multimodalen Verkehrsanbindung und der Nähe zum Euro-Airport Basel Mulhouse Freiburg siedelte Transco im Juli 2011 auch die neu geschaffene Einheit Air & Ocean in Weil am Rhein an. In Air & Ocean bündelt die Transco-Gruppe ihre Kompetenzen in der Organisation von Transporten zwischen Mitteleuropa und den Wirtschaftszentren in Nordamerika und Südamerika, Afrika, dem Mittleren Osten sowie Asien.

(ID:36460810)