Zertifizierung

UPS erhält „Good-Distribution-Practice“-Siegel

| Redakteur: Gary Huck

Frank Sportolari, Präsident von UPS Deutschland, (l) erhält das „GDP“-Zertifikat von Guido Eggers, Leiter Vertrieb bei DQS.
Frank Sportolari, Präsident von UPS Deutschland, (l) erhält das „GDP“-Zertifikat von Guido Eggers, Leiter Vertrieb bei DQS. (Bild: UPS)

UPS hat für den Pharmaversand in Deutschland die „Good-Distribution-Practice“-(GDP-)Zertifizierung von der Deutschen Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen (DQS) erhalten.

Mit der DQS-Zertifizierung erfülle UPS alle Voraussetzung, die durch die Europäische Union für den Versand von nicht kühlbedürftigen Gesundheitsprodukten zur Anwendung am Menschen vorgegeben werden. Die Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Management stellte laut UPS sicher, dass sensible, nicht temperaturgeführte Sendungen vom Versandspezialisten bis zur Auslieferung mit höchster Sorgfalt behandelt werden. „Pakete aus dem Gesundheitsbereich mit Arzneimitteln oder Medizinprodukten stellen höchste Anforderungen an Handhabung und Transport – es geht oft um so viel mehr als nur ein Paket“, sagt Frank Sportolari, Präsident von UPS Deutschland.

Zertifizierung gilt für gesamtdeutsches Netzwerk

Die GDP-Zertifizierung basiert nach Angaben von UPS auf einer Reihe von Bewertungskriterien wie Qualitätskontrolle, Mitarbeiterschulung, Sicherheit, interne Inspektionsverfahren und Anlagensauberkeit. Mit dem Siegel dürfe der Paketspezialist nicht nur Arzneimittel, sondern auch Medizinprodukte wie Implantate, Diagnostika, medizinische Bildgebung, stabile Blutprodukte und Kosmetika versenden. Die Zertifizierung gelte für das gesamte deutsche Netzwerk von UPS.

Medizinische Proben kommen per Drohne

Drohnen

Medizinische Proben kommen per Drohne

28.03.19 - UPS kooperiert mit Matternet beim Transport medizinischer Proben. Das ist die erste von der US-Bundesluftfahrtbehörde FAA genehmigte Nutzung einer Drohne für kommerzielle Routineflüge, bei denen ein Produkt im Rahmen eines vertraglichen Lieferauftrags befördert wird. lesen

Das Unternehmen will nach eigenen Angaben mit diesem Schritt seine globale Präsenz in den Segmenten Gesundheitswesen und Life Sciences erweitern. Dafür hat UPS in Europa bereits ein Netzwerk von 14 spezialisierten Gesundheitslogistikzentren eingerichtet, die insgesamt über 600.000 m² Lagerfläche verfügen. Das Herzstück dieses Netzwerk ist der Campus in Roermond in den Niederlanden, heißt es vom Versandspezialisten. Die Nähe des Standorts zum Luftverkehrsdrehkreuz des Unternehmens in Köln soll zusätzlich internationale Verbindungen ermöglichen.

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Digitale Lieferketten

Mehr Erfolg mit Smart Logistics

Die Digitalisierung wird auch die Logistik spürbar verändern. Bereits heute existieren jedoch smarte Lösungen, mit denen Supply Chain Manager die Lieferkette einfach und kostengünstig digitalisieren können. lesen

Whitepaper – Checkliste: Zukunftssichere Lagerlogistik

Mit dem passenden Warehouse-Management-System zum Erfolg

Im Whitepaper mit Checkliste erfahren Sie, welche Fragen Sie sich bei der Auswahl des Warehouse-Management-Systems stellen sollten, um Ihre individuellen Lagerprozesse bestmöglich zu unterstützen. lesen

Pick by Voice

Mehrwert im Lager mit Voiteq und Honeywell Vocollect

Schnelligkeit und minimale Fehlerquoten sind bei der Kommissionierung in Zeiten des boomenden E-Commerce-Geschäfts entscheidend. Wie Sprachtechnologie bei dieser Aufgabe unterstützt kann, zeigt dieses Whitepaper von Voiteq und Honeywell. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46071633 / Management)