Suchen

Fördertechnik Weltmarktführer Hosch wächst weiter

Hosch investiert weiter in den Ausbau seiner internationalen Standorte. Beim International Management Meeting des Weltmarktführers bei Abstreifern zur Gurtbandreinigung erhielt James Stamelos, Leiter von Hosch International in Australien, das „Goldene Modul“ für besondere Leistungen.

Firmen zum Thema

Nimmt das „Goldene Modul“ mit nach Down Under: James Stamelos, Leiter von Hosch International in Australien.
Nimmt das „Goldene Modul“ mit nach Down Under: James Stamelos, Leiter von Hosch International in Australien.
(Bild: Hosch)

Stellten sich die Hosch-Tochterfirmen in Frankreich und Italien schon in diesem Jahr breiter auf, ziehen die Firmenzentrale in Deutschland sowie die australische Tochter Hosch International bis 2013 mit neuen Produktionshallen und Bürogebäuden nach. Über die aktuellen Entwicklungen des weltweit führenden Herstellers von Abstreifern zur optimalen Gurtbandreinigung diskutierten vom 25. bis 27. September 2012 die Manager der 13 Hosch-Töchter beim 27. International Management Meeting in Recklinghausen.

Award geht zum zweiten Mal nach Down Under

Ein Höhepunkt des jährlichen Treffens war die Verleihung des „Goldenen Moduls“ an den erfolgreichsten Manager der Hosch-Familie: James Stamelos, Leiter von Hosch International in Australien, erhielt die begehrte Auszeichnung. Die Gründe für den Award, der zum zweiten Mal nach 2010 nach „Down Under“ ging: In den ersten acht Monaten dieses Jahres erreichte der Standort im westaustralischen Perth ein Umsatzplus von über 30 %.

Zudem stockte Stamelos seine Mitarbeiterzahl von 26 auf 34 auf – und machte das gesamte Team mit dem unternehmensinternen, weltweit standardisierten Trainingsprogramm zu Produkten, Kommunikation und Kundenbindung „Fit für Hosch“. Darüber hinaus gewann Stamelos einen der weltweit größten und beeindruckendsten Bergbaustandorte, PT Freeport, in Indonesien als neuen Kunden.

(ID:35813020)