Suchen

Flurförderzeuge Airbus bestellt Kuka-Spezialfahrzeuge

Airbus in Deutschland hat bei der Kuka Roboter GmbH zwei Omnimove-Transportfahrzeuge im Wert von über 1 Mio. Euro in Auftrag gegeben. Diese sollen ab November im Airbus-Werk in Hamburg-Finkenwerder zum Einsatz kommen.

Firmen zum Thema

Zwei Omnimove-Transportfahrzeuge mit je 50 t Nutzlast gehen an Airbus.
Zwei Omnimove-Transportfahrzeuge mit je 50 t Nutzlast gehen an Airbus.
(Bild: Kuka)

Die beiden Kuka-Omnimove-Fahrzeuge werden bei Airbus in Hamburg-Finkenwerder verschiedene Montagevorrichtungen und Arbeitsbühnen innerhalb der A380-Rumpfmontage bewegen. Der Omnimove ermöglicht eine uneingeschränkte Manövrierbarkeit in alle Richtungen und eine sehr hohe Positioniergenauigkeit.

Spezialfahrzeuge können elektromechanisch gekuppelt werden

Da es im Hamburger Werk unterschiedlich lange und schwere Montagevorrichtungen gibt, besteht das Spezialfahrzeug aus zwei Einzelfahrzeugen, die über eine elektromechanische Kopplung zum Tandem verbunden werden können. So werden leichtere Montagevorrichtungen mit dem Einzelfahrzeug, schwere hingegen mit dem Tandem transportiert. Das Tandem ist etwa 20 m × 4 m groß und kann bis zu 100 t Traglast aufnehmen.

Airbus setzt in Hamburg bereits seit 2005 zwölf Omnimove-Fahrzeuge ein: Dabei handelt es sich um zwei Transportfahrzeuge und zehn Triple-Lift-Hubarbeitsbühnen. Auch in vielen anderen Airbus-Werken sind Kuka-Omnimoves im Einsatz. Mit dem neuen Auftrag unterstreicht Airbus das Vertrauen in das Know-how von Kuka, wie es heißt.

(ID:33315740)