Suchen

Temperaturgeführte Transporte Alitalia vertraut auf Container von va-Q-tec

| Redakteur: M. A. Benedikt Hofmann

Va-Q-tec und Alitalia haben eine Kooperation für den Transport von temperatursensiblen Waren abgeschlossen. Die Vereinbarung mit dem Spezialisten für thermische Isolation ermöglicht der italienischen Fluglinie die Anmiete von va-Q-tecs passiven Containern. Der von va-Q-tec weltweit angebotene „Load & Go“ Service hilft Kunden zusätzlich bei der Durchführung von globalen Tür-zu-Tür-Transporten von temperatursensiblen Gütern.

Firmen zum Thema

Alitalia und va-Q-tec haben eine Kooperation für den Transport von temperatursensiblen Waren abgeschlossen, die der italienischen Fluglinie die Anmiete von va-Q-tecs passiven Containern ermöglicht.
Alitalia und va-Q-tec haben eine Kooperation für den Transport von temperatursensiblen Waren abgeschlossen, die der italienischen Fluglinie die Anmiete von va-Q-tecs passiven Containern ermöglicht.
(Bild: va-Q-tec)

Die Partnerschaft mit va-Q-tec ermöglicht Alitalia die Erweiterung des temperaturkontrollierten Containerportfolios um fünf passive Containergrößen mit einer Ladekapazität von bis zu zwei US/Euro Paletten und bietet Alitalia und ihren Kunden Lösungen im Temperaturbereich von -60 bis +25°C. Im Rahmen der Kooperation können Hersteller und Spediteure den „Load & Go“ Service direkt über die Fluggesellschaft bestellen. „Mit Alitalia haben wir einen weiteren starken Partner in unser Netzwerk eingebunden, der in seinem Heimatmarkt eine hervorragende Abdeckung bietet,“ sagt Dr. Joachim Kuhn, Vorstandsvorsitzender der va-Q-tec AG. Ähnliche Kooperationen hat der Mittelständler auch mit Etihad Airways, weiteren Fluggesellschaften sowie weltweit agierenden integrierten Logistikdienstleistern abgeschlossen.

Insbesondere von Herstellern von pharmazeutischen Produkten werden die Transportlösungen von va-Q-tec verstärkt angefragt. „Aufgrund der zunehmenden Nachfrage an temperatursensiblen Produkten wie Arzneimitteln und Biopharmazeutika, steigenden regulativen Anforderungen und der Globalisierung klinischer Forschung gewinnen durchgängig geschlossene Kühlketten immer mehr an Bedeutung,“ sagt Antonio Temporini, Alitalia Vice President Cargo.

Rund 300 Flughäfen auf fünf Kontinenten sind bereits an das va-Q-tec Service-Netzwerk angeschlossen. Zudem betreibt va-Q-tec mit seinen Partnern über 25 Netzwerkstationen auf der ganzen Welt. Bis heute wurden mehr als 1 Mio. Sendungen mit va-Q-tec Containern und Boxen ohne Temperaturabweichung abgewickelt.

(ID:44166319)