Energieeffizienz

Ausgezeichnetes Projekt „Optimierung Lokeinsatz“

| Redakteur: Bernd Maienschein

Die neuen Tablets sorgen bei Thyssenkrupp Steel Europe für große Vereinfachung: Die Lokführer müssen bei Schichtwechsel keinen Umweg mehr über den Mannschaftsraum machen, um ihre tagesaktuellen Arbeitsanweisungen einzusehen.
Die neuen Tablets sorgen bei Thyssenkrupp Steel Europe für große Vereinfachung: Die Lokführer müssen bei Schichtwechsel keinen Umweg mehr über den Mannschaftsraum machen, um ihre tagesaktuellen Arbeitsanweisungen einzusehen. (Bild: Thyssenkrupp Steel Europe)

Neue Industrietablets machen den Lokrangierführern bei Thyssenkrupp Steel Europe das Leben leichter. Seit der Eisenbahnbetrieb im Duisburger Hüttenwerk seine Lokomotiven mit moderner Logistik-Hard- und Software ausgestattet hat, kann er die Loks deutlich produktiver nutzen.

Für diesen effizienteren Ressourceneinsatz verlieh die Energieagentur.NRW der Thyssenkrupp Steel Europe AG bei der Vergabe des Energieinnovationspreises in Düsseldorf einen Sonderpreis. „Nichts wirkt so gut wie das durchdachte, funktionierende Beispiel“, lobte Christoph Dammermann, Staatssekretär des Wirtschafts- und Energieministeriums in Nordrhein-Westfalen. „Das gilt auch für die kluge, weil ökonomischere Energieverwendung. Die Bandbreite der preiswürdigen Projekte war bei diesem Wettbewerb sehr groß. Die Gewinner wie Thyssenkrupp zeigen eindrucksvoll, wie viele Möglichkeiten Unternehmen im effizienten Umgang mit Energie haben.“

Tablets ersparen Umwege

Tag und Nacht sind bei der größten Werksbahn Europas in Duisburg knapp 90 Loks im Einsatz, mit den jährlich circa 65 Mio. t transportiert werden. Dank der neuen, fest installierten Tablets sparen sich die Lokführer beim Schichtwechsel den Umweg über den Mannschaftsraum. Bislang studierten sie dort am Schwarzen Brett zunächst die tagesaktuellen Anweisungen, um dann ihre abgestellte Lok aufzuschließen. Neuerdings übernehmen sie mit weniger Aufwand diese bei Schichtbeginn persönlich von ihrem Vorgänger und erhalten die tagesaktuellen Anweisungen digital auf das Tablet.

Eine Lok kann eingemottet werden

Das spart nicht nur Zeit und Papier, sondern auch Energie: Durch das Projekt „Optimierung Lokeinsatz“ rollt eine der werkseigenen Loks dauerhaft aufs Abstellgleis. Dadurch spart der Eisenbahnbetrieb jährlich rund 7000 Betriebsstunden und 119.000 l Diesel ein. Der CO2-Außstoß der Loks sinkt um 313 t pro Jahr.

Die gleichzeitig eingeführte GPS-Ortung der Loks erhöht auch die Arbeitssicherheit, weil die Fahrzeuge immer, auch in kritischen Situationen, zielgenau angesteuert werden können. Das Lokortungssystem verhindert außerdem Umwege sowie Wartezeiten. Dank genauer Verbuchungszeiten der Transporte können die Disponenten den optimalen Fahrweg der Loks definieren und die Ressourcen so effizienter einsetzen. Auch das spart Energie und schont die Umwelt. „Wir arbeiten mit Hochdruck daran, Logistik- und Planungsprozesse im Unternehmen zu optimieren, um unsere Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit zu steigern. Mit dem Projekt ,Optimierung Lokeinsatz‘ erzielen wir nicht nur unternehmerische Vorteile, sondern auch nachhaltige ökologische Effekte“, sagt Ulrike Höffken, Leiterin Logistik bei Thyssenkrupp Steel Europe.

Weitere Beiträge des Unternehmens:

Thyssenkrupp Steel Europe

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Technologietrends 2018

Die Top Technologietrends für 2018 in der Industrie - Teil 2

In den schnelllebigen Zeiten der Digitalisierung ist es häufig schwer, am Zahn der Zeit zu bleiben. Lesen Sie jetzt, welche weiteren 7 Trends dieses Jahr im Fokus der Industrie stehen. lesen

Gehaltsreport IT und Industrie 2018

Verdienen Sie genug? Der große Gehaltsreport IT & Industrie

Was verdienen Arbeitnehmer in den unterschiedlichen Branchen konkret? In welchem Bundesland sind die Unternehmen besonders spendabel? Wie viele Wochenarbeitsstunden werden geleistet und wie zufrieden sind die Mitarbeiter? Wir haben nachgefragt. lesen

Technologietrends 2018

Die Top Technologietrends für 2018 in der Industrie - Teil 1

In den schnelllebigen Zeiten der Digitalisierung ist es häufig schwer, stets auf dem aktuellen Stand zu bleiben. Lesen Sie jetzt, welche acht Trends dieses Jahr im Fokus der Industrie stehen. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45483405 / IT)