Suchen

Mehrweg-Transportverpackungen Bekuplast verschafft sich Luft

An seinem Hauptsitz in Ringe direkt an der niederländischen Grenze hat Bekuplast 3 Mio. Euro in eine neue Lagerhalle investiert. Für den Hersteller von Mehrweg-Transportverpackungen aus Kunststoff war es einfach zu eng geworden.

Firmen zum Thema

Bekuplast-Geschäftsführer Christian Roelofs (Mitte) zerscheidet das Band zur Eröffnung der neuen Lagerhalle.
Bekuplast-Geschäftsführer Christian Roelofs (Mitte) zerscheidet das Band zur Eröffnung der neuen Lagerhalle.
(Bild: Bekuplast)

Das stetig wachsende Produktsortiment und die hohe Nachfrage nach Mehrweglösungen aus Kunststoff waren die hauptsächlichen Treiber für den Neubau des Lagers – die bisherigen Lagerkapazitäten hatten einfach nicht mehr ausgereicht. Jetzt hat Geschäftsführer Christian Roelofs den Neubau offiziell eröffnet. Die neue Halle bietet auf 7200 m² zusätzliche Stellplätze für rund 15.000 Paletten. Viele der im Außenbereich stehenden Produkte können ab sofort vor Wettereinflüssen geschützt wieder in der Halle gelagert werden.

In nur vier Monaten fertig

Bekuplast verbessert durch den Ausbau der Lagerkapazitäten seine Warenverfügbarkeit und die Lieferfähigkeit des Standardproduktprogramms und kann so schneller und flexibler auf Kundenwünsche reagieren. Damit Lkw schnell be- und entladen werden können, wurde die Halle mit zwei Laderampen ausgestattet.

Mit der neuen Lagerhalle setzt Bekuplast seine Investitionen in den Ausbau des Standorts Ringe fort: Schon im letzten Jahr hatte man mit sechs neuen Silos seine Lagerkapazitäten für Rohstoffe um 130 % erhöht. Zurzeit verfügt Bekuplast über 50.000 m² Lagerfläche, 28.000 m² davon überdacht. Geplant und die Bauarbeiten für das neue Lager durchgeführt haben regionale Unternehmen, die das Lager in nur vier Monaten fertiggestellt haben.

(ID:46698442)