Suchen

Lufttransport China-Shuttle für Hilfsgüter

| Redakteur: Gary Huck

Um zusätzliche Frachtkapazitäten für Hilfsgüter zwischen Deutschland und China zu schaffen, hat DB Schenker zusammen mit Icelandair eine neue Frachtverbindung aufgebaut.

Firmen zum Thema

Bis Ende Mai sollen die drei Boeing 767 von Icelandair 45 Transporte zwischen München und Shanghai durchführen.
Bis Ende Mai sollen die drei Boeing 767 von Icelandair 45 Transporte zwischen München und Shanghai durchführen.
(Bild: Deutsche Bahn)

Die Logistikspezialisten von DB Schenker haben ein China-Shuttle zwischen München und Shanghai eingerichtet. Das Unternehmen plant, bis Ende Mai 45 Transportflüge durchzuführen, um Güter wie Masken und Schutzanzüge aus China zu importieren. Der Service startete in der Woche vom 27. April bis 1. Mai.

Schenker setzt auf der Route drei umgerüstete Passagiermaschinen vom Typ Boeing 767 von Icelandair ein. Bei den Maschinen wurden die Sitze entfernt. Dadurch hätte man die Frachtkapazität der Flugzeuge auf 200 m³ erhöht.

Um im Passagierraum Platz für Fracht zu schaffen, wurden die Sitze ausgebaut.
Um im Passagierraum Platz für Fracht zu schaffen, wurden die Sitze ausgebaut.
(Bild: Deutsche Bahn)

Nach Angaben des Logistikers beträgt die Lead-Time bis zur Auslieferung von Waren am Zielort fünf bis sieben Tage. Im vollen Betrieb sollen zwölf Rotationen pro Woche durchgeführt werden. Nach eigenen Angaben bereitet sich Schenker darauf vor, den Service um eine Verbindung nach Chicago zu erweitern.

(ID:46562058)