Suchen

Personalie Christian Grabner ist neuer Knapp-Geschäftsführer

Die Knapp AG hat Dipl.-Ing. Christian Grabner zum Executive Vice President bestellt. Damit verbunden ist auch die Erteilung der Prokura. Grabner ist seit rund zwei Jahren Mitglied des Managementteams der Österreicher.

Firmen zum Thema

Neu in der Knapp-Geschäftsführung: Christian Grabner (Mitte), flankiert von den Vorständen Gerald Hofer (links) und Eduard Wünscher. Bild: Knapp
Neu in der Knapp-Geschäftsführung: Christian Grabner (Mitte), flankiert von den Vorständen Gerald Hofer (links) und Eduard Wünscher. Bild: Knapp
( Archiv: Vogel Business Media )

Die Knapp AG verfolgt konsequent ihren Expansionskurs und bilanzierte zuletzt mit dem höchsten Umsatz- und Personalstand in der Unternehmensgeschichte. Nun wird auch das Führungsteam verstärkt. Wie bisher bilden Eduard Wünscher und Gerald Hofer den Vorstand der Unternehmensgruppe. Christian Grabner unterstützt als neuer Executive Vice President seit dem 1. Oktober 2011 neben Franz Mathi und Gerald Lassau die operative Geschäftsleitung. In seiner Funktion zeichnet Grabner für den Finanzbereich verantwortlich und ist in die Strategie- und Standortentwicklung eingebunden.

Finanzexperte mit ausgewiesener Sozialkompetenz

Knapp-CEO Eduard Wünscher schätzt Grabner: „Für Dipl.-Ing. MMag. Dr. Christian Grabners Berufung zum Executive Vice President der Knapp AG spricht neben seinem fachlichen Wissen vor allem seine ausgeprägte soziale Kompetenz. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schätzen ihn für seine unkomplizierte und offene Persönlichkeit. Er führt wertschätzende Gespräche auf Augenhöhe und motiviert durch seine Begeisterung für das Unternehmen.“

Christian Grabner freut sich über den Karriereschritt: „Für mich ist es eine Herausforderung und besondere Freude, die Entwicklung eines international tätigen Unternehmens aktiv mitzugestalten. In unserer steirischen Konzern- und Entwicklungszentrale vereinen wir alle Stufen der Wertschöpfungskette, von der Konzeption über die Fertigung bis zur umfassenden Nachbetreuung komplexer Logistikanlagen. Wir werden in den nächsten Jahren unseren Erfolgskurs fortsetzen und für viele Menschen in der Steiermark weiterhin ein spannendes Arbeitsumfeld bieten.“

(ID:387215)