Suchen

Logistik-Immobilien DB Schenker Logistics feiert Richtfest in Leipzig

Das neue Automotive-Logistikzentrum für DB Schenker Logistics in Leipzig nimmt Gestalt an. Kürzlich feierten Vertreter von Goodman und DB Schenker Logistics, der Oberbürgermeister der Stadt Leipzig sowie weitere geladene Gäste aus Politik und Wirtschaft das Richtfest.

Firmen zum Thema

Beim Richtfest (v.l.n.r.): Andreas Fleischer (Goodman), Dr. Michael Kluger (Schenker Deutschland), Bettina Böckle (BMW), Burkhard Jung (OB Leipzig) sowie Zimmermann Lutz Hiller (Max Bögl). Bild: Goodman
Beim Richtfest (v.l.n.r.): Andreas Fleischer (Goodman), Dr. Michael Kluger (Schenker Deutschland), Bettina Böckle (BMW), Burkhard Jung (OB Leipzig) sowie Zimmermann Lutz Hiller (Max Bögl). Bild: Goodman
( Archiv: Vogel Business Media )

„Es ist beeindruckend zu sehen, wie schnell die Arbeiten voranschreiten. Anfang März war Spatenstich und heute feiern wir bereits das Richtfest“, so Andreas Fleischer, Country Manager Germany von Goodman. Das künftige Logistikzentrum wird über eine Gesamtfläche von 81.000 m² verfügen und ist auf die branchenspezifischen Anforderungen des Automotive-Bereichs zugeschnitten.

DB Schenker versendet täglich 50 Container mit Fahrzeugmodulen

„Für uns ist es eines der größten Projekte unserer Unternehmensgeschichte. Schon in Kürze werden im neuen Umschlagzentrum jeden Tag rund 50 Seecontainer mit Fahrzeugmodulen aus dem benachbarten BMW-Werk kommissioniert, gepackt und für die Produktionsstätten des Traditionsautobauers im chinesischen Shenyang und im südafrikanischen Rosslyn bereitgestellt. Dementsprechend hoch sind natürlich auch die Ansprüche an die Immobilie und Goodman“, erklärt Dr. Michael A. Kluger, Vorstand Kontraktlogistik/SCM der Schenker Deutschland AG.

„Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit DB Schenker Logistics. Das in uns gesetzte Vertrauen zeigt, dass wir mit unserem Konzept, maßgeschneiderte und flexible Immobilienlösungen zu entwickeln, genau die Anforderungen unserer Kunden treffen“, erläutert Andreas Fleischer. Es ist das dritte Projekt, das Goodman für DB Schenker Logistics in Deutschland realisiert, und eines der größten derzeit im Bau befindlichen Objekte. Damit unterstreicht Goodman seine Position als deutscher Marktführer im Bereich Entwicklung und Verwaltung von Logistikimmobilien.

Schenker Deutschland schafft bis zu 600 Arbeitsplätze

Das Logistikzentrum ist in fünf Units unterteilt, die zwischen Juli und November dieses Jahres sukzessive an DB Schenker Logistics übergeben werden. Insgesamt 52.400 m² Lagerfläche sowie 2000 m² Bürofläche stehen nach Projektabschluss zur Verfügung. Zusätzlich entstehen 8600 m² Fläche für die Seitenverladung sowie 18.000 m² Außenlagerfläche.

Die 35 Verladerampen können künftig bei Bedarf um weitere 15 erweitert werden. Seit April steht auf dem Gelände ein Leichtbauzelt, in dem die Mitarbeiter für die künftigen Aufgaben geschult und bereits erste Teile gelagert werden.

Bis zu 600 Arbeitsplätze schafft die Schenker Deutschland AG am neuen Standort. „Ich freue mich sehr über die Erweiterung des Logistikzentrums für DB Schenker Logistics. Es ist auch ein Symbol für den wachsenden Logistikstandort Leipzig und ein weiterer Beweis dafür, dass die Wirtschaftsentwicklung unserer Stadt in die richtige Richtung geht: hin zu neuen Investitionen in Schlüsselbranchen und hin zu mehr Arbeitsplätzen“, unterstreicht Burkhard Jung, Oberbürgermeister der Stadt Leipzig.

Logistikzentrum von DB Schenker strebt DGNB-Zertifikat in Silber an

Die Logistikimmobilie entwickelt Goodman unter Berücksichtigung diverser Nachhaltigkeitsaspekte. So wird auf dem Dach des Bürogebäudes beispielsweise eine Solarthermieanlage zur Wasseraufbereitung errichtet. Für das neue Logistikzentrum wird das Zertifikat Silber der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) angestrebt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 379953)