Suchen

Logistik 4.0 Display unterstützt digitale Pickprozesse in Logistik und Fertigung

Redakteur: Sebastian Hofmann

Nextlap hat ein Display entwickelt, das Anwendern bei der Digitalisierung von Kommissionierprozessen in der Logistik unter die Arme greifen kann. Mit seiner Hilfe lassen sich sämtliche Arten von Pickprozessen automatisieren.

Firma zum Thema

Das neue Display von Nextlap soll Anwendern dabei helfen, Pickprozesse schneller und fehlerfreier zu machen.
Das neue Display von Nextlap soll Anwendern dabei helfen, Pickprozesse schneller und fehlerfreier zu machen.
(Bild: Nextlap)

Das neue „Delivery Display“ ist kompatibel zur bestehenden Lösung „Intelligentes Rack“, das IoT-Geräte mit der von Nextlap entwickelten IP/1-Plattform verbindet. Laut Hersteller lassen sich damit jegliche Pickprozesse einfach digitalisieren – egal ob Multi-Pick, Pick-to-light, E-Kanban, Pick-to-box oder Vorwärts- bzw. Rückwärtskommissionierung von Sequenzen und Batches.

Das System umfasst einen Controller, einen IoT-Taster mit LED-Screen und ein Tablet oder einen Bildschirm. Vor dem Einsatz müssen die Lagerplätze und Regale mit IoT-Komponenten ausgerüstet und an die IP/1-Plattform angebunden werden. Dort laufen dann alle Informationen zusammen und sind für den Anwender in Echtzeit auswertbar.

„In einigen Betrieben gehen die Kommissionierprozesse oft auf Kosten der Effizienz“, schildert André Ziemke, Geschäftsführer von Nextlap. So besteht nicht selten das Problem, dass falsches Material im Schacht liegt.“ Auch wenn Waren an andere Lagerplätze verlegt werden, komme es zu einem hohen Aufwand und hohen Fehlerraten. „Mit unserem neuen Display lässt sich dieser gesamte Prozess digitalisieren: Teile können einfach zugeordnet und Waren fehlerfrei zu neuen Lagerplätzen umgezogen werden.“

(ID:45360883)