Flüssigtransporte

Schnee- und eisfreie Start- und Landebahnen auf Europas Flughäfen

02.03.2010 | Redakteur: Bernd Maienschein

Flughäfen wie Düsseldorf, Frankfurt/Main oder München benötigen bei extremen Witterungsbedingungen bis zu 20 Lkw-Lieferungen Enteisungsmittel pro Tag (je zirka 25 t, im Bild die Umladung vom Schiff auf den Tanklastzug). Bild: Lanfer Logistik
Flughäfen wie Düsseldorf, Frankfurt/Main oder München benötigen bei extremen Witterungsbedingungen bis zu 20 Lkw-Lieferungen Enteisungsmittel pro Tag (je zirka 25 t, im Bild die Umladung vom Schiff auf den Tanklastzug). Bild: Lanfer Logistik

Die Spedition Lanfer Logistik bringt den auf Europas Flughäfen benötigten Bewegungsflächenenteiser innerhalb weniger Stunden an seinen Einsatzort. In der kalten Jahreszeit müssen sich Flughafenbetreiber rechtzeitig darauf einstellen, die Verkehrswege in und um den Airport schnee- und eisfrei zu halten. Bereits im Herbst werden dazu umfangreiche Vorbereitungen für den Winterdienst getroffen, wie es heißt.

Die Schulung von Mitarbeitern, die Wartung des Winterfuhrparks gehören ebenso dazu, wie das Bunkern von Enteisungsmaterial und die Einrichtung von Pufferlägern in direkter Flughafennähe für den schnellen Nachschub. Sobald sich Schnee und Frost ankündigen und der so genannte Tester zum Messen der Reibung auf der Startbahn entsprechende Signale angibt, verteilen Sprühwagen ein umweltverträgliches Enteisungsmittel auf dem Boden. „Enteisung“ nennt sich dieser Vorgang und ist fester Bestandteil des organisierten Flughafen-Winterdienstes - nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa.

Belieferung mit Bewegungsflächenenteiser in engem Zeitrahmen

Gegen verschneite und vereiste Straßen gibt es ein bewährtes Mittel, einen zuverlässigen, flüssigen Bewegungsflächenenteiser, der auf umweltverträglicher Basis hergestellt wird. Aufgrund seiner biologischen Zusammensetzung gilt das Enteisungsmittel als biologisch abbaubar. Weil es bei dem Imprägnierungsvorgang zu keiner Verbindung zwischen den Eiskristallen und dem Straßenbelag kommt, können die riskanten Flächen bereits vor dem Einsetzen schwieriger Witterungsverhältnisse mit dem praktischen Enteisungsmittel besprüht werden.

Für die Belieferung Europas Flughäfen bleiben meistens nur wenige Stunden, den Bewegungsflächenenteiser an seinen Einsatzort zu transportieren. Die Spedition Lanfer Logistik GmbH aus Meppen/Emsland meistern diese logistische Herausforderungen eigenen Worten zufolge just in time mit interessanten Logistikkonzepten.

Enteisungsmittel geht per Straße oder Schiene zu den Flughäfen

600 Mitarbeiter, 350 Zugmaschinen und 900 Spezialauflieger machen‘s möglich. Das Enteisungsmittel gelangt auf dem Wasserweg aus Holland oder Norwegen an den Eurohafen nach Emden. Dort wird die Ladung umgepumpt und per Binnenschifffahrt über den Dortmund-Ems-Kanal oder Tankzug weiter nach Hamm/Westfalen befördert, wo die Spedition Lanfer ein eigenes, 5000 t fassendes Tanklager für Enteisungsflüssigkeit vorhält.

Von hier aus gelangt das Enteisungsmittel entweder in Puffertanks oder Containern auf direktem Wege per Straße oder Schiene zu den Zielorten zum Beispiel nach Madrid, Paris, Marseille, Brüssel, Luxemburg, Wien, Zürich, Basel, Amsterdam, Prag oder Warschau.

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Kameras im Logistikzentrum

Europäische DS-GVO und die Videoüberwachung

Weil sich die Beschäftigten einer Videoüberwachung im Arbeitsumfeld kaum entziehen können, sind an deren Zulässigkeit besonders hohe Anforderungen zu stellen. Hier erfahren Sie, was zu beachten ist. lesen

Disposition wiederverwendbarer Packmittel

Packmittel durchgängig und effizent in SAP disponieren

Der SAP-ERP-Standard eignet sich nur bedingt dazu, wiederverwendbare Packmittel für die Automobilindustrie zu disponieren. Besser ist eine durchgängig SAP-basierter Ansatz – der die Abläufe effizienter und transparenter darstellt. lesen

Technologietrends 2018

Die Top Technologietrends für 2018 in der Industrie - Teil 2

In den schnelllebigen Zeiten der Digitalisierung ist es häufig schwer, am Puls der Zeit zu bleiben. Lesen Sie jetzt, welche weiteren 7 Trends dieses Jahr im Fokus der Industrie stehen. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 338455 / Distributionslogistik)