Suchen

Deutscher Logistikpreis DM-Drogerie Markt räumt Logistikpreis ab

DM-Drogerie Markt wurde für sein Projekt „Integrativ. Intelligent. Automatisiert.“ gestern Abend beim virtuellen 37. Deutschen Logistik-Kongress mit dem Deutschen Logistikpreis 2020 ausgezeichnet.

Firmen zum Thema

DM-Drogerie Markt ist mit seinem Projekt „Integrativ.Intelligent.Automatisiert.“ der Gewinner des Deutschen Logistikpreises 2020.
DM-Drogerie Markt ist mit seinem Projekt „Integrativ.Intelligent.Automatisiert.“ der Gewinner des Deutschen Logistikpreises 2020.
(Bild: BVL)

Mehr als 1,9 Mio. Menschen kaufen täglich in den über 2000 DM-Märkten in Deutschland ein, die alle von einem festen Team aus Kolleginnen und Kollegen in Voll- und Teilzeit gestaltet werden. Jetzt wurde das 1973 von Prof. Götz W. Werner in Karlsruhe gegründete Drogeriemarktimperium mit dem Deutschen Logistikpreis ausgezeichnet. DM-Drogerie Markt setzte sich damit gegen die drei Wettbewerber Barilla, Engelbert Strauss und Volkswagen Konzernlogistik durch.

Der digitale Zwilling für den Handel

Womit hat DM nun gewonnen? Die logistischen Kapazitäten von DM sind wegen des starken Wachstums knapper geworden, gleichzeitig entwickeln sich Konsumtrends immer schneller.

Mit unserem Projekt konnten wir einen wesentlichen logistischen Beitrag zur Bewältigung dieser Herausforderungen leisten.

Eike-Niklas Jung, DM-Bereichsleiter Technik

Das Projekt beinhaltet einen strategischen Netzwerkanalyse- und Planungsprozess, in dem die Entscheidung für einen weiteren, den dann zwölften DM-Verteilstandort in Deutschland, gefallen ist, um das anhaltende Mengenwachstum zu bewältigen.

Im Jahr 2019 sorgten etwa 3700 Menschen in der DM-Logistik und bei einem Dienstleister für insgesamt 270.000 Filialanlieferungen mit insgesamt 3,5 Mio. Paletten, auf denen 540 Mio. Kommissioniereinheiten gepackt waren. Für den Neubau ausgewählt wurde schließlich ein Grundstück im Güterverkehrszentrum (GVZ) der brandenburgischen Gemeinde Wustermark nahe Berlin.

In der Netzwerkplanung haben wir ermittelt, dass der neue Standort idealerweise westlich von Berlin liegen sollte, um von dort aus unsere DM-Märkte von Nordbayern bis an die Ostsee zu beliefern.

Dr. Michael Sternbeck, DM-Bereichsverantwortlicher Logistikmanagement Filiale

Das Projekt umfasste weit mehr als den Bau eines neuen Logistikgebäudes. Gleichzeitig entwickelten die Logistiker auch eine innovative logistische Infrastruktur. In deren Zentrum stehen digitale Filial-Zwillinge für jeden einzelnen Markt. Dazu wurden alle Märkte mit ihrer jeweiligen Regalarchitektur und den individuellen Artikelplatzierungen digitalisiert. Der digitale Zwilling bildet die Grundlage dafür, die Artikel auf den Wareneingangspaletten aus Wustermark intelligent zu kombinieren – und so die Filiallogistik beim Einräumen der Produkte wesentlich zu erleichtern.

Drei Projektbausteine

Die drei Bausteine des Projekts sind „integrativ“, „intelligent“ und „automatisiert“. Integrativ deswegen, weil der Fokus des Projekts auf dem gesamten Wertschöpfungsnetzwerk lag – vom Industriepartner bis ins Regal des DM-Markts. Die logistischen Zusammenhänge zwischen Verteilzentrum, Transport und Filiallogistik wurden detailliert untersucht und in der Konzeption bestmöglich ausbalanciert. Das Ergebnis ist eine wesentlich höhere Produktivität des Gesamtsystems.

Die Intelligenz und gleichzeitig das digitale Fundament des Projekts ist der durchgängig datenbasierte Planungsprozess, der auf dem digitalen Zwilling jedes einzelnen DM-Markts basiert. Zusammen mit einer hohen Prognosegüte der Abverkäufe ergibt sich durch die digitale Palettenplanung pro Markt der praktische Zusatznutzen für den Gesamtprozess. „Automatisiert“ beschreibt letztendlich die neuartige Automated-Case-Picking-Lösung von Swisslog, die für die voll automatisierte Kommissionierung von Mischpaletten als Herz des neuen Verteilzentrums gewählt wurde. Die vollautomatische, roboterbasierte Kommissionierlösung „ACPaQ“ für Mischpaletten verbindet High-End-Robotik mit der Logistik-Expertise von Swisslog. Das integrierte Bereitstellungskonzept, das dieser Warenlogistik zugrunde liegt, schafft die notwendigen Voraussetzungen für eine filialindividuelle Kommissionierung bei DM.

(ID:46944621)