Jubelserie Erneut ein Logistik-Award für E.Leclerc Socamil und Witron

Quelle: Pressemitteilung von Witron

Anbieter zum Thema

Das letzte Jahr war in puncto Auszeichnungen ein segensreiches, wenn man E.Leclerc Socamil und Witron betrachtet. Lesen Sie hier, warum.

ELA-Award für E.Leclerc und Witron! Von links: Adrien Ponsero, Othmane Benhammou, Bertrand Fritz, Laurent Borneuf, Christophe de Nays Candau, Claus Holm, Paolo Bisogni, Jean Marc Heilig, Roman Stiftner.
ELA-Award für E.Leclerc und Witron! Von links: Adrien Ponsero, Othmane Benhammou, Bertrand Fritz, Laurent Borneuf, Christophe de Nays Candau, Claus Holm, Paolo Bisogni, Jean Marc Heilig, Roman Stiftner.
(Bild: ELA - European Logistics Association)

Bereits im März letzten Jahres gewannen E.Leclerc Socamil und Witron den, wie es heißt, renommierten französischen Logistikpreis „Rois de la Supply Chain“. Mit dem Gewinn des „European Logistics Association Award“ (ELA-Award) in der Kategorie „Project of the Year“ setzte sich dieser Erfolg nun fort. Durchgesetzt hatte sich das französisch-deutsche Projekt im Finale gegen Mitbewerber aus Tschechien, Portugal, Spanien und der Schweiz.

Bis zu 300.000 Pickeinheiten an Spitzentagen

Überzeugen konnten die beiden Unternehmen mit der Planung und Umsetzung des vollautomatischen Omnichannel-Multi-Temperatur-Verteilzentrums am Standort Castelnaudary. Es ist nach dem Prinzip „End to End“ in die interne und externe Supply Chain des französischen Lebensmitteleinzelhändlers integriert, wie es weiter heißt. Die Anlage beliefere sämtliche Vertriebswege, wie Hypermärkte, Supermärkte, Drives sowie das Online-Geschäft, mit über 30.000 verschiedenen Artikeln des gesamten Sortiments. Dazu gehören Trocken- und Frischware sowie Tiefkühlprodukte. Im Rahmen der Anlage kommissionieren die Witron-Systeme OPM und FPM bis zu 300.000 Pickeinheiten an einem Spitzentag, wie die Experten betonen.

Die Champions League der Logistikpreise

Nach schneller Einigung, betont der ELA-Präsident Paolo Bisogni, hatte sich die Jury, zusammengesetzt aus dreißig hochrangigen Logistikpraktikern aus Handel, Industrie, Dienstleistung, Consulting und Wissenschaft, für die Bewerbung von E.Leclerc Socamil und Witron entschieden.

Der ELA-Award gilt als die Champions League unter den internationalen Logistikpreisen, weil er für herausragende Leistungen im Bereich „Logistik und Supply-Chain-Management“ vergeben wird und weil er nur von jemandem gewonnen werden kann, der sich bereits einen hochrangigen Logistikpreis in seinem Heimatland sichern konnte.

(ID:48979025)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung