Transportsystem Erste Unterflurkettenanlage für China

Redakteur: M. A. Benedikt Hofmann

Der chinesische Logistikdienstleister KXTX setzt ab sofort auf das E`tow-System (Egemin Towing System) von Egemin Automation. Damit ist es in der Region das erste Unternehmen der Branche, das diese Automatisierungstechnik nutzt.

Firmen zum Thema

Eine Simulation des Cross-Dock-Lagers in Wuhan.
Eine Simulation des Cross-Dock-Lagers in Wuhan.
(Bild: Egemin)

Mithilfe der neuen Lösung im Cross-Docking will KXTX eine deutliche Durchsatzsteigerung erreichen und die Waren im neuen Zentrallager in Wuhan schneller umschlagen. Durch das Unterflurkettensystem mit 235 m Kette für 410 Paletten pro Stunde zu Spitzenzeiten will das Unternehmen außerdem der immer häufiger gestellten Forderung nach Just-in-time-Lieferungen gerecht werden. Mit diesem Auftrag geht Egemin eigenen Angaben zufolge einen weiteren Schritt in Richtung Internationalisierung. Das Projekt soll im Frühjahr 2015 abgeschlossen werden.

Strukturierte Abläufe im Lager

Das E`tow-System transportiert die ankommenden Waren im neuen Zentrallager in Wuhan an ihren Bestimmungsort und stellt diese anschließend zum Versand an die Regionallager in ganz China bereit. „Die Kette sorgt für strukturierte Abläufe im Lager, da die Technik fest im Boden integriert ist und so eine festgelegte Route verfolgt“, erklärt Dirk Dewulf, General Manager von Egemin Automation in Shanghai. „Fehllieferungen werden nahezu ausgeschlossen, da das gesamte System über unsere eigene Software E`tis gesteuert und überwacht wird.“ Dies schließt auch die lückenlose Rückverfolgbarkeit aller Artikel mit ein, so das Unternehmen. Gerade für den hohen Transportdurchsatz bei Logistikdienstleistern eignen sich Unterflurkettensysteme demnach, da sie robust sind und mit einem geringen Verschleiß von weniger als 0,2 % pro Jahr nahezu wartungsfrei. Abhängig von der Nutzung und den Umgebungsbedingungen erreicht die Lösung nach Unternehmensangaben eine Laufleistung von über 30.000 Stunden bis zur ersten Wartung.

Eigene Niederlassung vor Ort

Die Entscheidung für Egemin als Systemlieferanten fiel nach der Besichtigung von zwei adäquaten Referenzprojekten in Deutschland. Die hohe Qualität, die Zuverlässigkeit und der professionelle Service überzeugten KXTX, so Egemin. Darüber hinaus verfügt Egemin über einen Standort in China, was bei dem Verfahren ein weiterer Vorteil war. „Wir sind sicher, dass wir mit unseren erfahrenen chinesischen Kollegen die optimale Lösung für KXTX entwickelt haben“, sagt Dewulf. „Durch die gute Erreichbarkeit stehen wir dem Unternehmen auch nach der Inbetriebnahme in allen technischen Fragen zur Seite.“

(ID:43128726)