Verpackungskreislauf Expandierbares Polystyrol wird zur nachhaltigen Verpackung

Von von BASF

Anbieter zum Thema

Imballaggi Alimentari hat die Remaxigel-Box aus Styropor Ccycled auf den Markt gebracht. Diese Boxen aus expandierbarem Polystyrol (EPS) gelten als extrem leistungsstark und kreislauftauglich, heißt es.

Was wie ein Produkt aus üblichem expandierbarem Polystyrol aussieht (landläufg als Styropor bekannt), ist aus dem nachhaltigen BASF-Kunststoff Styropor Ccycled. Es handelt sich um die für ihre Nachhaltigkeit ausgezeichnete Remaxigel-Box von Imballaggi Alimentari. Hier Details.
Was wie ein Produkt aus üblichem expandierbarem Polystyrol aussieht (landläufg als Styropor bekannt), ist aus dem nachhaltigen BASF-Kunststoff Styropor Ccycled. Es handelt sich um die für ihre Nachhaltigkeit ausgezeichnete Remaxigel-Box von Imballaggi Alimentari. Hier Details.
(Bild: BASF)

BASF trägt mit seinen Produkten zunehmend dazu bei, die Kreislaufwirtschaft in den Alltag der Menschen zu integrieren. Aufgrund des speziellen Herstellungsverfahrens bietet Styropor Ccycled besondere Nachhaltigkeitsvorteile. Bei der Produktion des Polystyrols werden nämlich fossile Rohstoffe durch sogenanntes Pyrolyseöl ersetzt, das durch chemisches Recycling unterschiedlicher Kunststoffabfälle gewonnen wird, die man sonst energetisch verwertet hätte oder deponieren würde. Im BASF-Produktionsverbund werden recycelte und fossile Rohstoffe kombiniert und sind dann kaum voneinander zu unterscheiden, heißt es weiter.

Aus einem Standardpolymer wird ein Kreislaufprodukt

Deshalb wird der Recyclinganteil über den sogenannten Massenbilanzansatz dem Endprodukt Styropor Ccycled rechnerisch zugeordnet. Im Vergleich zu herkömmlichem Styropor entsteht bei der Herstellung von Verpackungen aus Styropor Ccycled gut 50 Prozent weniger CO2, wobei in Sachen Qualität keine Einbußen zu befürchten sind, so BASF. Vor über 70 Jahren hat BASF das traditionelle EPS auf den Markt gebracht. Heute gibt es die nachhaltigere Version dieses traditionellen Produkts.

Remaxigel ist einer der sieben Gewinner der Ökodesign-Auszeichnung für den Bereich „Circular Creativity“, die vom italienischen Nationalen Verpackungskonsortium Conai verliehen wird. Diese Box ist ein weiteres Beispiel dafür, dass Kunststoffe nachhaltig sind. Derzeit arbeite das Unternehmen Imballaggi Alimentari übrigens gemeinsam mit BASF an einer noch nachhaltigeren Remaxigel-Box-Version mit einer neuen Innenschale aus recyceltem Material, die den strengen Anforderungen der Lebensmittelindustrie gerecht werde. (pk)

(ID:49025212)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung