Fördertechnik Fahrerloses Transportsystem verbessert Warenfluss in Klinik

Egemin Automation hat kürzlich den Auftrag erhalten, ein fahrerloses Transportsystem (FTS) für den internen Transport im Krankenhaus-Neubau der niederländischen Gruppe Jeroen Bosch Ziekenhuis am Standort ‘s-Hertogenbosch zu entwickeln.

Firmen zum Thema

Die flurfreien Transportfahrzeuge (FTF) versorgen die verschiedenen Etagen des Krankenhaus-Neubaus von Jeroen Bosch Ziekenhuis mit Waren, indem sie Frachtaufzüge benutzen, in welche sie automatisch ein- und ausfahren. Bild: Egemin
Die flurfreien Transportfahrzeuge (FTF) versorgen die verschiedenen Etagen des Krankenhaus-Neubaus von Jeroen Bosch Ziekenhuis mit Waren, indem sie Frachtaufzüge benutzen, in welche sie automatisch ein- und ausfahren. Bild: Egemin
( Archiv: Vogel Business Media )

Die Order für das fahrerlose Transportsystem ist der zweite Auftrag, den Egemin während der Fachmesse Logistica in Utrecht abschließen konnte, wie das Unternehmen mitteilt. Bereits am Vortag hatte der Möbelhersteller Leen Bakker die Automatisierung eines neuen Lagers in Auftrag gegeben.

Eine neue Anlage am alten Standort

Zurzeit wird am Willem-Alexander-Krankenhaus ein neues Gebäude errichtet, das die bisherigen drei Standorte der Klinik in einem hochmodernen Gesundheitszentrum vereinen soll. Die Zusammenlegung der medizinischen Versorgungszentren an einem zentralen Standort in der Stadt bringe viele Vorteile sowohl für die Patienten als auch für das Krankenhaus selbst, wie es heißt.

Für diesen neuen Standort wurden viele technische Neuerungen konzipiert und realisiert. So machten zum Beispiel der Einsatz eines Erdwärmespeichers und ein fortschrittliches Gebäudeleitsystem das Krankenhaus zu einem der energiesparendsten Gebäude seiner Klasse.

Innovatives Konzept für fahrerloses Transportsystem

Diese Innovationspolitik führte das Krankenhaus auch in seiner Wahl der innerbetrieblichen Transportsysteme fort. Egemin entwickelte für Jeroen Bosch Ziekenhuis ein FTS, das in Fluren und Frachtaufzügen operiert, die für Besucher und Patienten unzugänglich sind. Die fahrerlosen Transportfahrzeuge (FTF) transportieren neben Mahlzeiten und Wäsche auch andere Waren und Abfälle zwischen den Aufnahmestationen (Zentralküche und Umschlagslager) und den Lieferorten auf den Stationen.

(ID:329532)