Suchen

Tiertransporte Fedex engagiert sich für Artenschutz

Commander, ein beinahe 140 kg schwerer, elf Jahre alter nordischer Seebär, wurde kürzlich mit einem von Fedex gesponserten Flug von Seattle (Washington) nach Boston (Massachusetts) an die Ostküste der USA gebracht.

Firmen zum Thema

(Bild: Fedex)

Das Tier wird dort mit Ursula zusammentreffen, einer 16 Jahre alten nördlichen Seebärin und eines der letzten vermehrungsfähigen Weibchen in einem amerikanischen Zoo oder Aquarium, wie es heißt. Die Anzahl nördlicher Seebären in US-Aquarien ist auf nur neun gesunken und das Rendezvous – gerade rechtzeitig zum Valentinstag – ist Teil einer Zusammenarbeit des Seattle Aquariums und New England Aquariums in Boston, um die Population zu erhöhen. „Eine Population von nördlichen Seebären in Einrichtungen mit so großer Beachtung wie dem Seattle Aquarium oder New England Aquarium aufrecht zu erhalten, trägt dazu bei, dass Besucher mehr über diese erstaunliche Spezies lernen. Es wird eine Bindung zwischen Mensch und Tier geschaffen, die notwendig ist, um jemanden für die Erhaltung zu gewinnen“, sagte Traci Belting, Pflegerin für Säugetiere und Vögel am Seattle Aquarium. „Die gesammelten biologischen Daten von nördlichen Seebären, die sich in menschlicher Pflege befinden, tragen zur Entwicklung von Artenschutzprogrammen für nördliche Seebären in der Wildnis bei.“

Speziell konstruierter Transportbehälter für den Seebär

Commander wurde von Fedex in einer speziell angefertigten Einhegung transportiert und von seinem Tierarzt und einem seiner Trainer während seiner Reise begleitet. Er wird im New England Aquarium sein neues Zuhause finden, wo er einer Artengemeinschaft von Seebären zugeführt wird, zu der auch Ursula gehört.

„Fedex hat sich der Nachhaltigkeit verpflichtet und ist froh, bei dieser wichtigen Initiative eine Rolle spielen zu dürfen“, sagte David J. Bronczek, President and Chief Executive Officer, Fedex Express. „Wir wünschen Commander und Ursula alles Gute und wir zollen den Aquarien von Seattle und New England unsere Anerkennung für ihre Bemühungen.“

(ID:43203552)