Lkw-Reifen Flottenbetreiber wollen Kraftstoff sparen

Speditionen in ganz Europa suchen laut einer Studie von Goodyear Dunlop nach Möglichkeiten, ihren Kraftstoffverbrauch zu senken – soweit nicht ungewöhnlich. Bemerkenswert daran: Vor allem die deutschen Transporteure (95%) ergreifen energiesparende Maßnahmen.

Firmen zum Thema

Europas Flottenbetreiber werden aktiv: Flottenmanager wollen in Zukunft noch mehr Kraftstoff sparen. (Bild: GDTG)
Europas Flottenbetreiber werden aktiv: Flottenmanager wollen in Zukunft noch mehr Kraftstoff sparen. (Bild: GDTG)

Die Flottenmanager sind trotz der bereits unternommenen Anstrengungen aber überzeugt, dass noch viel mehr getan werden kann. Fast ein Drittel sagt, dass bei einer besseren Informationslage über die Faktoren, die den Kraftstoffverbrauch von Lkw beeinflussen, noch größere Einsparungen möglich wären. Erstaunlich ist, dass rund 60% der deutschen Befragten dieser Meinung sind, obwohl sie führend bei Maßnahmen zur Steigerung ihrer Kraftstoffeffizienz sind.

Die europäischen Flottenmanager blicken angesichts der wachsenden Herausforderungen für die Transportbranche, zum Beispiel kontinuierlich steigende Kraftstoffkosten, höhere Mautgebühren und verschärfte Vorschriften der Gesetzgebung, durchaus pessimistisch in die Zukunft. Im Durchschnitt befürchten 15%, in den nächsten zehn Jahren an Rentabilität einzubüßen und 19% glauben, ihre Kraftstoffeffizienz im selben Zeitrahmen nicht weiter steigern zu können.

Symposium fokussiert Kraftstoffeffizienz für Flottenbetreiber

Die deutschen Fuhrparkleiter sind hier deutlich optimistischer: Lediglich 4% glauben, in den nächsten zehn Jahren nicht mehr profitabel zu sein und nur 6% befürchten, das Maximum an Kraftstoffeffizienz erreicht zu haben. Auch die Transportunternehmen in Osteuropa sind optimistischer, was ihr Einsparpotenzial angeht.

Dies ist vermutlich darauf zurückzuführen, dass der Anstieg der Dieselkosten und nationale Umweltauflagen sie in den letzten fünf Jahren weniger hart getroffen haben als die westeuropäischen Nachbarn. So sind 33% der polnischen Flotten überzeugt, bis 2020 Kraftstoffeinsparungen von über 20% erzielen zu können; in Westeuropa sind es nur 12%.

Am 25. Januar 2012 treffen sich die größten europäischen Flottenbetreiber auf Einladung von Goodyear Dunlop in Brüssel zu einem Symposium. Der Fokus dieses eintägigen Symposiums liegt auf dem Thema Kraftstoffeffizienz und der Frage, wie Flotten in Europa dieses Thema umsetzen können und müssen, um in Zukunft wettbewerbsfähig zu sein und gleichzeitig den kommenden Anforderungen seitens der Politik gerecht zu werden.

(ID:30713230)