Suchen

Tracing Goodyear vereinfacht das Reifenmanagement

Der Fleet Tracker von Goodyear hilft Betreibern von Nutzfahrzeugflotte dabei, ihren gesamten Fuhrpark inklusive der Trailer effizienter zu steuern. Fleet Tracker ist Teil des Total-Mobility-Konzepts des Reifenherstellers.

Firmen zum Thema

Via GPS zeichnet der Goodyear Fleet Tracker die Route eines Fahrzeugs und seine Kilometerleistung kontinuierlich auf. Der aktuelle Standort wird dabei alle 15 min registriert und in die Cloud übertragen.
Via GPS zeichnet der Goodyear Fleet Tracker die Route eines Fahrzeugs und seine Kilometerleistung kontinuierlich auf. Der aktuelle Standort wird dabei alle 15 min registriert und in die Cloud übertragen.
(Bild: Goodyear)

Fleet Tracker ist der jüngste Zugang in der Proactive-Solutions-Familie von Goodyear. Diese Anwendung ermöglicht die genaue Erfassung der Kilometerleistung und vereinfacht so das Reifenmanagement. Wartungs- und Wechseltermine lassen sich mit dieser Anwendung exakt prognostizieren und planen, sodass der Flottenbetrieb reibungslos weiterlaufen kann.

Mit einer Genauigkeit von bis zu 95 % – am genauesten funktioniert die Lösung im Fernverkehr – lässt sich erfassen, wie viele Kilometer mit einem Reifen gefahren wurden. So können Flottenmanager und Servicebetriebe den optimalen Zeitpunkt zum Nachschneiden, Runderneuern oder zum Austausch der Reifen ermitteln und damit ihre Gesamtbetriebskosten verbessern. Abgefahrene Reifenprofile werden so rechtzeitig ersetzt, dass die Karkasse intakt bleibt und für zukünftige Runderneuerungen nutzbar ist.

Leichtes Nachvollziehen von Fahrthistorien

Fleet Tracker ermöglicht die Verfolgung von fahrenden oder geparkten Fahrzeugen per GPS und erleichtert dadurch insbesondere das Trailer-Management. Die Lösung kann in jedem Fahrzeug installiert und betrieben werden. Ein dreiachsiger Beschleunigungssensor im Gerät sorgt dafür, dass das System in den stromsparenden Schlafmodus wechselt, wenn es keine Bewegung feststellt. Wird eine Bewegung erkannt, nimmt der Fleet Tracker seinen Betrieb wieder auf.

Dirk Menzel, Sales Leader Proactive Solutions DACH bei Goodyear: „Ein spezifisches Anwendungsgebiet für den Fleet Tracker ist der Transport von wertvollen Gütern: Im Falle eines Diebstahls kann die Fahrthistorie damit nachvollzogen werden. Auch für kommunale Fahrzeuge wie Müllautos oder Busse im öffentlichen Nahverkehr ist die Routenverfolgung ein zusätzlicher Mehrwert, wenn sichergestellt werden soll, dass die geplanten Routen eingehalten werden.“

(ID:46741573)