Krantechnik

Greiferkran trotzt Hitze und Staub

| Autor / Redakteur: Jan Türk / Bernd Maienschein

Noch hebt sich der neue Kran strahlend gelb vom Rest der Halle ab.
Noch hebt sich der neue Kran strahlend gelb vom Rest der Halle ab. (Bild: Stahl Cranesystems)

Nedstaal erzeugt hochwertigen Stahl für Stahlverarbeitungsunternehmen. Das Kerngeschäft bilden dabei maßgeschneiderte, kleine Chargen von jeweils 30 bis 50 t. Die neue Krananlage im Werk ist mit Seilzügen von Stahl Cranesystems bestückt.

In der Auskühlhalle von Nedstaal in Rotterdam herrscht geschäftiges Treiben. Alle paar Minuten kommt der Werkszug und bringt rot glühenden, frisch in Formen gegossenen Stahl. Die Gussformen, auch Kokillen genannt, werden hier zum Auskühlen entladen, geöffnet, gereinigt und zwischengelagert. An der Hallendecke bewegen sich zwei Greiferkrane, die rund um die Uhr Züge und Lkw be- und entladen. Strahlend gelb hebt sich einer der Krane vom Grau der Halle ab. Erst vor wenigen Wochen wurde er hier vom niederländischen Stahl-Cranesystems-Partner Cranebuilders montiert.

Optimale Krananlage dank gemeinsamen Engineerings

„In dieser Umgebung braucht Nedstaal einen besonders robusten und zuverlässigen Kran“, sagt René Rohde, Projektleiter von Cranebuilders, und erklärt: „Unsere Krananlage arbeitet mit Stahl-Cranesystems-Seilzügen und einem Greifer mit spezieller Seilführung. Durch gemeinsames Engineering und die vielseitige Krantechnik aus Deutschland konnten wir die optimale Krananlage für unseren Kunden entwickeln.“

Stahl ist nicht gleich Stahl: Je nach Mischung der Zutaten und der Verarbeitung ist Nedstaal in der Lage, Hunderte verschiedener Stahlsorten herzustellen. Ausschlaggebend für den Erfolg des Unternehmens sind sowohl die individuell produzierten Stahlsorten als auch die kurzen Lieferzeiten. Dabei kommt es auf einen hohen Materialdurchsatz in der Produktionskette und damit auf funktionierende Technik an.

Auf die Stiltrommel wirken hohe Kräfte

Der neue Kran im vorderen Teil der Halle verfügt über einen Greifer zum sicheren und schnellen Aufnehmen der Stahlzylinder. Das Heben und Senken des Greifers erfolgt über zwei auf einem Zweischienenfahrwerk montierte Seilzüge. Bei Greiferlösungen dieser Art wirken besonders hohe Kräfte auf die Seiltrommel, was dazu führt, dass Seil und Seilführung sich schnell abnutzen. Häufige Wartungstermine und ungeplante Stillstände wären die Folge.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Digitale Transformation

Wie fit ist Ihr Unternehmen?

Wie fit ist Ihr Unternehmen für die digitale Transformation. Machen Sie den Digitalisierungs-Schnellcheck und finden Sie heraus, wie gut Ihr Unternehmen hinsichtlich digitaler Technologien, Prozesse, Angebote und Denkweisen aufgestellt ist. lesen

Kameras im Logistikzentrum

Europäische DS-GVO und die Videoüberwachung

Weil sich die Beschäftigten einer Videoüberwachung im Arbeitsumfeld kaum entziehen können, sind an deren Zulässigkeit besonders hohe Anforderungen zu stellen. Hier erfahren Sie, was zu beachten ist. lesen

Disposition wiederverwendbarer Packmittel

Packmittel durchgängig und effizent in SAP disponieren

Der SAP-ERP-Standard eignet sich nur bedingt dazu, wiederverwendbare Packmittel für die Automobilindustrie zu disponieren. Besser ist eine durchgängig SAP-basierter Ansatz – der die Abläufe effizienter und transparenter darstellt. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43639567 / Fördertechnik)