Logistikimmobilien Hammersen errichtet Gebäudehüllen für DM-Logistikzentrum

Moderne Technik unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit hat Swisslog als Generalunternehmer für das neue Logistikzentrum von DM-Drogeriemarkt in Weilerswist eingesetzt. Die Hammersen Elementbau GmbH & Co. KG, Osnabrück, errichtete für die einzelnen Bauteile die komplette Gebäudehülle einschließlich Dacheindeckung.

Anbieter zum Thema

Die rasante Unternehmensentwicklung von DM-Drogeriemarkt, mit einem 12000 Artikel umfassenden Sortiment einem der Größten der Branche, macht die Errichtung eines weiteren Logistikzentrums erforderlich. Deshalb entstand auf einer etwa 150000 m2 großen Grundstücksfläche in Weilerswist nahe der A 61 eines der modernsten Logistikzentren Europas — mit über 140 Mio. Euro Kosten die größte Einzelinvestition in der Firmengeschichte.

DM setzt für neues Logistikzentrum auf bekanntes Team

Der Neubaukomplex besteht aus den Einzelgebäuden

  • Wareneingangs- und -ausgangshalle (WE/WA-Halle),
  • zwei Kommissionierlagern,
  • dem Hochregallager (HRL),
  • dem Gebäude für Einlagerungsvorbereitung und
  • zwei Technikgebäuden.

Für Planung und Bauabwicklung war ein Team zuständig, das schon beim Bau der beiden DM-Verteilzentren in Waghäusel und Meckenheim gearbeitet hat.

Als Generalunternehmer (GU) wurde die Schweizer Swisslog AG beauftragt, die wiederum den Auftrag für die komplette Gebäudehülle der einzelnen Bauteile einschließlich der Dacheindeckung an Hammersen vergeben hat, ein erfahrener, europaweit renommierter Fassaden- und Leichtbauspezialist.

Mit eigenen Projektteams realisierte der Systemelementtechniker aus Osnabrück individuelle, kreative Systeme, entweder komplett oder teilschlüsselfertig. Der Montagebetrieb ist dabei langjähriges Mitglied im Industrieverband für Bausysteme im Metallleichtbau e.V. (IFBS).

(ID:366581)