Arbeitssicherheit Hubtex bringt elektronisches Lastdiagramm für Spezialstapler

Anbieter zum Thema

Bei den Spezialstaplern von Hubtex war bisher alleine der Fahrer oder die Fahrerin für die Bestimmung der maximalen Hubhöhe zuständig – ja nach aufgenommener Last. Ein Assistenzsystem unterstützt künftig dabei und sorgt für sicheren Transport in alle Hubhöhen.

Das neue elektronische Lastdiagramm für die Spezialstapler von Hubtex kann zwar kein eigenständiges Sicherheitssystem ersetzen, dient als zusätzliches Überwachungs-Feature aber für die Sicherheit von Personal und Waren.
Das neue elektronische Lastdiagramm für die Spezialstapler von Hubtex kann zwar kein eigenständiges Sicherheitssystem ersetzen, dient als zusätzliches Überwachungs-Feature aber für die Sicherheit von Personal und Waren.
(Bild: Hubtex)

Das neu eingeführte elektronische Lastdiagramm für die Hubtex-Stapler ermittelt die aufgenommene Last und die Hubhöhe eines Spezialstaplers aus Fulda anhand von Sensordaten. Das Feature errechnet außerdem den Lastschwerpunkt und die zulässige maximale Hubhöhe und leitet bei Grenzüberschreitung entsprechende Maßnahmen ein – wie beispielsweise einen Hub-Stopp.

Aber welche Parameter sind für das neue Lastdiagramm entscheidend? Weil Bediener von Flurförderzeugen immer die Resttragfähigkeit im Blick haben müssen, kann das neue elektronische Lastendiagramm sie unterstützen: Die Sensoren dieses Assistenzsystems erfassen die Gabelträgerneigung der Stapler, den Lastschwerpunkt, das Lastgewicht und die Hubhöhe. Das Bediendisplay des Staplers zeigt dem Fahrer an, wie hoch die Güter gehoben werden dürfen. Wird die zulässige Hubhöhe oder andere Parametergrenzen überschritten, aktiviert sich die Überlast-Anzeige.

Die Verantwortung bleibt beim Menschen

Hinzu kommen entsprechende Überlastfunktionen, die das System je nach Konfiguration einleitet: Der Hubvorgang stoppt automatisch, das Symbol auf dem Display färbt sich rot und es ertönt ein Warnsignal. Bleibt die Anzeige grün, kann die Ware sicher bis zur Maximalhöhe gehoben werden. Die Relation von Lastkennlinie, Lastschwerpunkt und Lastgewicht zeigt, ob Last- und Hubhöhenstatus in Ordnung sind. Das sind Faktoren, die den Wert beeinflussen und auf die das Hubtex-System „anspringt“.

Das neue elektronische Lastdiagramm ist eines nicht: ein Ersatz für ein Wiegesystem, das das Gewicht der Güter misst, und auch kein eigenständiges Sicherheitssystem. Dafür, dass die technischen Grenzen gemäß Lastendiagramm eingehalten werden, trägt nach wie vor die Fahrerin oder der Fahrer des Staplers in der Kabine die Verantwortung.

(ID:49035892)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung