Suchen

Cemat 2016 Innovative Logistiklösungen

| Redakteur: M. A. Benedikt Hofmann

Mit der Sonderschau „innovative Logistiklösungen“ will die Cemat Antworten auf die Verschmelzung und Dynamisierung von Produktionsprozessen und Logistik geben. Dazu beteiligen sich die an der Sonderschau teilnehmenden Unternehmen anteilig an einem Gemeinschaftsexponat, das in Halle 27 eine exemplarische Logistikkette aufzeigt.

Firmen zum Thema

Die Sonderschau „Innovative Logistiklösungen“ zeigt eine komplette Logistikkette.
Die Sonderschau „Innovative Logistiklösungen“ zeigt eine komplette Logistikkette.
(Bild: Deutsche Messe)

Rund 30 Aussteller demonstrieren dabei an den verschiedenen Punkten entlang der Logistikkette, wie Abläufe effizienter werden können. Die Prozesskette beginnt an einem exemplarischen Seehafen mit einer halbautomatischen Containerentladung und der halbautomatischen Entladung und Palettierung von Paketen aus einem Trailer. Die Paletten werden nach ihrer Identifikation einem Depalettierroboter zugeführt und auf einen Stetigförderer gesetzt. Auch Flurförderzeuge und Sensoren für fahrerlose Transportsysteme werden innerhalb der Kette gezeigt. Nach der automatischen Einlagerung der Pakete in ein Paketlager werden sie zu einem automatischen Paketöffner weitergeleitet. Aus den offenen Paketen nimmt ein Bediener die Produkte, identifiziert sie mit einer Datenbrille und legt sie in einen Behälter.

Nachfolgend werden die Produkte in einen Lagerlift eingelagert. Dort werden sie kommissioniert, in Faltschachteln verpackt sowie auf Stetigfördertechnik gesetzt und umreift. Anschließend werden ein UHF- und ein Barcode-Kombietikett appliziert und das Packstück volumenerfasst. Über zwei „Bahnhöfe“ werden die Packstücke nach Größe sortiert und identifiziert. Eine Roboterzelle übernimmt die automatische Palettierung auf Paletten. Die fertige Ladeeinheit wird dann mittels Folie gesichert und in den Versandlagerbereich verbracht. Hier stehen in Hannover ein Bodenblocklager sowie Palettenregale.

(ID:43988092)