Suchen

Personalie Jungheinrich erweitert den Vorstand

Der Hamburger Staplerbauer Jungheinrich will mit seiner Sparte Logistiksysteme kräftig wachsen und hat aus diesem Grund ein gleichnamiges Vorstandsressort geschaffen.

Firma zum Thema

Dr. Oliver Lücke, bisheriger Werksleiter in Norderstedt und Lüneburg, wird neuer Vorstand Technik bei der Jungheinrich AG.
Dr. Oliver Lücke, bisheriger Werksleiter in Norderstedt und Lüneburg, wird neuer Vorstand Technik bei der Jungheinrich AG.
(Bild: Jungheinrich)

Im Rahmen der konsequenten Umsetzung der strategischen Weiterentwicklung des Konzerns hat der Aufsichtsrat der Jungheinrich AG in seiner Sitzung am 19. Mai 2015 beschlossen, den Vorstand zu erweitern. Dr. Oliver Lücke (48) übernimmt mit Wirkung zum 1. Juli 2015 das Vorstandsressort Technik von Dr. Klaus-Dieter Rosenbach (56). Rosenbach zeichnet ab diesem Zeitpunkt für das neu geschaffene Vorstandsressort Logistiksysteme verantwortlich. Das Ressort umfasst die gesamte Sparte Logistiksysteme, in der der Konzern kräftig wachsen wird und die stark technologiegetrieben ist. Lücke ist bislang Leiter der Werke Norderstedt und Lüneburg. Jungheinrich gehört zu den international führenden Unternehmen in den Bereichen Flurförderzeug-, Lager- und Materialflusstechnik. Als produzierender Dienstleister und Lösungsanbieter der Intralogistik steht das Unternehmen seinen Kunden mit einem umfassenden Produktprogramm an Staplern, Logistiksystemen, Dienstleistungen und Beratung zur Seite. Die Jungheinrich-Aktie wird an allen deutschen Börsen gehandelt.

(ID:43392367)