Suchen

Lieferantenpreis Jungheinrich zeichnet ABM Greiffenberger aus

| Redakteur: Benedikt Hofmann

Am 14. April 2016 fand im Werk Degernpoint von Jungheinrich erstmalig ein Lieferantentag statt. Höhepunkt der Veranstaltung, die unter dem Motto „More Speed. More Flexibility. More Value.“ stand, war die Verleihung des Lieferantenpreises 2015.

Firmen zum Thema

V.l.n.r.: Steffen Zauner (Leiter Produktionssysteme, Jungheinrich AG), Robert Lackermeier (Geschäftsführer, ABM Greiffenberger), Mayk Krüger (Branchenmanager Material Handling, ABM Greiffenberger), Thomas Alberg (Warengruppenmanager Elektrosysteme und Antriebsstrang Elektrisch, Jungheinrich) und Holger Janck (Leiter Strategischer Einkauf, Jungheinrich).
V.l.n.r.: Steffen Zauner (Leiter Produktionssysteme, Jungheinrich AG), Robert Lackermeier (Geschäftsführer, ABM Greiffenberger), Mayk Krüger (Branchenmanager Material Handling, ABM Greiffenberger), Thomas Alberg (Warengruppenmanager Elektrosysteme und Antriebsstrang Elektrisch, Jungheinrich) und Holger Janck (Leiter Strategischer Einkauf, Jungheinrich).
(Bild: Jungheinrich )

Mit diesem würdigt der Konzern seine Lieferanten in unterschiedlichen Kategorien für exzellente Leistungen. Kriterien wie ein konstant hohes Qualitätsniveau, ausgezeichnete Liefertermintreue und besonderes Innovationsverhalten wurden bei der Bewertung herangezogen. Einer der Preisträger war ABM Greiffenberger, ein Systemanbieter von Antriebslösungen für Maschinen, Anlagen und mobile Geräte.

Die Ehrung wurde von Thomas Alberg (Warengruppenleiter im Jungheinrich Konzern) mit folgenden Worten vorgenommen: „Damit unsere Fahrzeuge bei unseren Kunden mit der erforderlichen Kraft, der richtigen Geschwindigkeit und besonders leise bewegt werden können, benötigen wir Spezialisten aus dem Bereich der elektrischen Antriebs- und Getriebeentwicklung. Zu diesen Spezialisten gehört die Firma ABM Greiffenberger, mit der uns eine sehr lange und vertrauensvolle Zusammenarbeit verbindet. Seit 2012 arbeitet das Unternehmen unter Führung von Geschäftsführer Robert Lackermeier verstärkt an der Umgestaltung des Unternehmens hin zu einer prozessorientierten Organisation, die auf die zukünftigen Marktanforderungen hinsichtlich Qualität, Liefertreue, Geschwindigkeit und Innovation ausgerichtet ist. Mit der Belieferung fast aller Jungheinrich Produktionsstandorte zeigt ABM, dass man neben den hervorragenden technischen Lösungen auch beste Ergebnisse im Bereich der gesamten Lieferkette erzielt. Eigenschaften, die für eine erfolgreiche Zusammenarbeit die beste Basis darstellen.“

Robert Lackermeier nahm zusammen mit Mayk Krüger (Branchenmanager) für ABM Greiffenberger den Preis in der Kategorie Hydraulik und E-Antriebe (Elektroantriebe) entgegen. ABM Greiffenberger beliefert Jungheinrich mit Fahr- und Lenksystemen, die unter anderem in 3-Rad Staplern, Schubmaststaplern, Paletten Hubwagen und Kommissionierern eingesetzt werden. „Wir arbeiten bereits seit fast drei Jahrzehnten erfolgreich und partnerschaftlich mit Jungheinrich zusammen. Diese Auszeichnung stellt für uns ein Highlight dar und würdigt unser großes Engagement, nachhaltige und innovative Antriebslösungen zu entwickeln und zu liefern“, so Lackermeier. „Wir freuen uns, durch neue, zukunftsweisende Produkte, die am Standort Marktredwitz entwickelt und konstruiert werden, die Geschäftsbeziehungen mit Jungheinrich weiter ausbauen zu können.“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44077698)