Suchen

Lagertechnik Kleiner Lagerturm kommt in fünf Varianten

„Gestatten: George, der neue Lagerturm aus Lage.“ So lautet der Titel der Pressemeldung des Start-ups Hoffschmidt Engineering aus Ostwestfalen. Dessen smarte Automatisierungslösung George nimmt insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) als potenzielle Kunden ins Visier.

Der Lagerturm George in Kristallweiß und Tiefschwarz verfügt für das Be- und Entladen über eine körperschonende Arbeitshöhe und wird über einen selbsterklärenden Touchscreen bedient.
Der Lagerturm George in Kristallweiß und Tiefschwarz verfügt für das Be- und Entladen über eine körperschonende Arbeitshöhe und wird über einen selbsterklärenden Touchscreen bedient.
(Bild: Hoffschmidt)

George ist ein innovativer Lagerturm, mit dem Kleinteile schnell und effizient ein- und ausgelagert werden können. Einzulagernde Artikel, wie Schrauben, Nieten, Kleinteile oder sonstige Produkte, werden in einen Eurobehälter gelegt und über den Touchscreen vom System erfasst. George lagert die Ware dann automatisch ein – das Auslagern erfolgt nach demselben Verfahren. Das Fassungsvermögen der fünf unterschiedlichen Modelle reicht von 95 bis 311 Euroleichtbehälter (ELB) mit Abmessungen von 400 mm × 300 mm × 200 mm, abweichende Größen sind erhältlich. Bei einer gleichbleibenden Stellfäche von 2 m × 2 m variiert die Höhe der Lagertürme von circa 2 bis 6 m.

Interessant vor allem für KMU

Nachdem Volker Hoffschmidt im Jahr 2013 sein Start-up-Unternehmen Hoffschmidt Engineering gegründet hatte, wurden die Planungen zu George 2015 auf dem Innovationsstand des Landes NRW und auf der Hannover Messe vorgestellt. Obwohl George zu diesem Zeitpunkt noch nicht einmal als Prototyp fertig war, erhielt Hoffschmidt eigenen Angaben zufolge über 80 konkrete Anfragen für seinen neuen Lagerturm.

Der integrierte Warenscanner mit Suchfunktion arbeitet effektiv. Eine Anbindung an die Warenwirtschaft ist möglich.
Der integrierte Warenscanner mit Suchfunktion arbeitet effektiv. Eine Anbindung an die Warenwirtschaft ist möglich.
(Bild: Hoffschmidt)

Drei Jahre nach den ersten Entwürfen hält George nun vom 7. bis zum 11. November 2016 Hof im ostwestfälischen Lage. Wie Hoffschmidt prognostiziert, werden interessierte Kunden und Investitionspartner aus Europa, aber auch aus USA, Russland und China, nach Lage reisen, um George zum ersten Mal in Aktion zu erleben. Eines der wichtigsten Argumente für KMU, diese Lagervariante zu erwerben, soll das geringe Investitionsvolumen sein.

(ID:44313959)

Über den Autor