Materialfluss

Lager- und Transportbehälter bleiben polyfunktional in Bewegung

| Autor / Redakteur: Reinhard Irrgang / Bernd Maienschein

Erfolgreich im Motorenwerk von Volkswagen im Einsatz: Die QX-Behälter sind an den Stirnseiten mit integrierten Unterfass-Griffen ausgestattet, die auch das manuelle Handling erleichtern.
Bildergalerie: 11 Bilder
Erfolgreich im Motorenwerk von Volkswagen im Einsatz: Die QX-Behälter sind an den Stirnseiten mit integrierten Unterfass-Griffen ausgestattet, die auch das manuelle Handling erleichtern. (Bild: SSI Schäfer)

Die Automotive-Industrie gilt als einer der zentralen Innovationsmotoren für die Weiterentwicklung polyfunktional einsetzbarer Lager- und Transportbehälter. Das Anforderungsprofil: Festigkeit, Stabilität, optimale Volumennutzung bei möglichst geringem Eigengewicht, Kompatibilität, Polyfunktionalität durch Inlays und Automatisierbarkeit.

Bei alledem wird die exakte Adaption der Behälter an die Kundenanforderungen immer mehr die Regel – dies gilt auch, wie das erste Beispiel zeigt, für Behältereinsätze im Food-Bereich. „Eindeutiger Schwerpunkt des Unternehmens sind kundenindividuelle Lösungen von logistischen Aufgabenstellungen für Lagerung und Transport“, so Jan Sünnecker, Geschäftsleitung Vertrieb der Georg Utz GmbH, Schüttorf, „insbesondere die Entwicklung von Ladungsträgern für automatisierte Anwendungen.“ Wie beispielsweise der neue, von Utz gemeinsam mit Edeka entwickelte „E-Performance-Behälter“.

Scheinwerferbehälter lassen sich für den Rücktransport zusammenklappen

Der mit der Grundfläche 600 mm × 400 mm und den drei Höhen 125, 200 und 300 mm verfügbare, gänzlich weiße Behälter ist für das Handling auf automatischen Förderanlagen geeignet. Er ist mit vier „Inmould“-Labeln ausgestattet, in die vor dem eigentlichen Produktionsvorgang vier Barcode-Labels in den Kunststoff eingespritzt werden. Dies bietet Vorteile bei den unzähligen Waschvorgängen sowie für die Identifizierbarkeit der Behälter in logistischen Prozesskreisläufen.

Ein weiteres Beispiel für das breite Produktspektrum der Utz-Group sind die aus Polypropylen (PP) gefertigten Scheinwerferbehälter, die außen 600 mm × 500 mm × 445 mm und innen 568 mm × 470 mm × 442 mm messen. Sind die in den Behältern paarweise transportierten Scheinwerfer entnommen, lässt sich sowohl der Behälter als auch der Einsatz für den platzsparenden Rücktransport zum Lieferanten zusammenklappen.

Sichtlagerkästen haben versenkbare Schiebklappe

Auf der diesjährigen Logimat präsentierte das Unternehmen zwei neue, 300 mm × 200 mm × 147 mm und 400 mm × 300 mm × 147 mm messende Sichtlagerkästen. Die jeweils mit versenkbarer Schiebklappe ausgestatteten Boxen können beispielsweise auch für Kommissionierung unterschiedlicher Produkte aus mehreren Behälterstapeln oder als Display-Behälter am POS (Point of Sale) eingesetzt werden.

Im zentralen Ersatzteillager von Porsche in Sachsenheim, aus dem rund 700 Händler weltweit versorgt werden, sind insgesamt 168.000 Behälter und Tablare von Bito im Einsatz. Sie bilden die standardisierte Basis für das Handling der Kleinteile in der globalen Ersatzteilversorgung des renommierten Sportwagenherstellers.

Leichte Behälter sind hauptsächlich für „schnelle“ Ersatzteile da

Mehr als 70 % der 80.000 Materialnummern sind behälterfähige Kleinteile, für die Witron als Generalunternehmer in Kooperation mit Bito-Lagertechnik ein AKL mit rund 170.000 Stellplätzen realisiert hat. Zudem entschied sich Porsche selbst für Behälter und Tablare des erfahrenen Herstellers. So wurden 92.000 Behälter der Serie XL von Bito mit 270 mm und 45.000 Behälter mit 170 mm Höhe und jeweils der Grundfläche 600 mm × 400 mm beschafft.

Ergänzendes zum Thema
 
Kurz-Interview: Innovationen und Know-how-Transfer zum Vorteil der Kunden

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Digitale Lieferketten

Mehr Erfolg mit Smart Logistics

Die Digitalisierung wird auch die Logistik spürbar verändern. Bereits heute existieren jedoch smarte Lösungen, mit denen Supply Chain Manager die Lieferkette einfach und kostengünstig digitalisieren können. lesen

Whitepaper – Checkliste: Zukunftssichere Lagerlogistik

Mit dem passenden Warehouse-Management-System zum Erfolg

Im Whitepaper mit Checkliste erfahren Sie, welche Fragen Sie sich bei der Auswahl des Warehouse-Management-Systems stellen sollten, um Ihre individuellen Lagerprozesse bestmöglich zu unterstützen. lesen

Pick by Voice

Mehrwert im Lager mit Voiteq und Honeywell Vocollect

Schnelligkeit und minimale Fehlerquoten sind bei der Kommissionierung in Zeiten des boomenden E-Commerce-Geschäfts entscheidend. Wie Sprachtechnologie bei dieser Aufgabe unterstützt kann, zeigt dieses Whitepaper von Voiteq und Honeywell. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 38593570 / Verpackungstechnik)