Hafen-Krane Liebherr kündigt Hybrid-Antriebssystem für Hafen-Krane an

Redakteur: Volker Unruh

Liebherr hat den ersten hydraulischen Hybrid-Antrieb für Hafenmobilkrane angekündigt. Das neue Hybrid-Antriebssystem Pactronic soll die Umschlagsleistung steigern und gleichzeitig den Kraftstoffverbrauch reduzieren, wie es heißt. Hauptmerkmal ist ein zusätzlicher Energiespeicher der durch Energierückgewinnung beim Senken der Last sowie durch überschüssige Leistung des Antriebsaggregats geladen wird.

Anbieter zum Thema

Der hydraulische Energiespeicher, ein Akkumulator, basiert auf einer bewährten Speichertechnik und erlaubt ein sehr schnelles Laden und Entladen. Er arbeitet mit Stickstoff in Verbindung mit einer Hydraulikflüssigkeit.

Die im komprimierten Gas des Akkumulators, gespeicherte Energie wird bei Bedarf freigesetzt und liefert damit zusätzliche Leistung an das Antriebssystem.

Hybrid-Hafenmobilkran verbraucht 30% weniger Kraftstoff

Das System ist praktisch wartungsfrei, laut Liebherr sind nur alle 10 Jahre visuelle Inspektionen notwendig. Der Speicher ist zu 100% wiederverwertbar.

Pactronic ist nach Angaben Liebherrs am wirksamsten, wenn Leistungsspitzen vom Antrieb gefordert sind, wie dies speziell im Schüttgut-Umschlag oft der Fall ist.

Im direkten Vergleich mit einem konventionell angetriebenen Liebherr-Hafenmobilkran soll die Pactronic-Hybrid-Version bei identischer Umschlagsleistung rund 30% weniger Kraftstoff verbrauchen.

Ab 2013 sind alle Liebherr-Hafenmobilkrane mit Hybrid-Antrieb lieferbar

Wird beim Kranbetrieb zusätzliche Energie benötigt, speist Pactronic die im Akkumulator gespeicherte Energie zurück in das System und verstärkt damit die Hubleistung des Krans.

Pactronic wird beim neuen Liebherr-Hafenmobilkran LHM 550 erstmals im Markt eingeführt. Nach stufenweiser Produktanpassung sollen bis 2013 sämtliche Liebherr-Hafenmobilkrane mit dem Hybrid-Antrieb Pactronic erhältlich sein.

(ID:349169)