Suchen

Fördertechnik Lindt & Sprüngli setzt auf Kardex Mlog

Im Aachener Lager der Chocoladefabriken Lindt & Sprüngli GmbH bringt Kardex Mlog Schwung in die Fördertechnik. Zusätzlich zum Austausch der Antriebe und Steuerungen sind die Reorganisation und die Erweiterung der Bestandsanlage Teile des Retrofit-Projektauftrags beim Schweizer Chocolatier.

Firmen zum Thema

Kardex Mlog hat von Lindt & Sprüngli den Auftrag zur Modernisierung der Fördertechnik im Aachener Lager bekommen.
Kardex Mlog hat von Lindt & Sprüngli den Auftrag zur Modernisierung der Fördertechnik im Aachener Lager bekommen.
(Bild: Lindt & Sprüngli)

Wie es heißt, ist der Auftrag die Fortsetzung der erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen Lindt & Sprüngli und Kardex Mlog. Schon 2012 hatte Kardex Mlog als Generalunternehmer (GU) für die Logistikgewerke ein neues automatisches Hochregallager am gleichen Standort realisiert. Im Zuge des aktuellen Projektes werden die Fördertechnik innerhalb der vierstöckigen Produktionsanlage und deren Anbindung an das Hochregallager erneuert. Unter anderem werden rund 185 Antriebe mit Steuerungen ersetzt und wesentliche Komponenten wie ein Vertikalumsetzer mit 22 m Hubhöhe umgebaut, wie es heißt. Darüber hinaus wird die Anlage um zwei neue Vertikalumsetzer, die wie der bestehende Vertikalumsetzer mit einem Lastaufnahmemittel für zwei Ladeeinheiten ausgestattet sind, erweitert und Brandschutz- und Schnelllauftore ausgetauscht beziehungsweise ergänzt. Die Modernisierung der einzelnen Stockwerke erfolgt sukzessive, um den laufenden Betrieb möglichst wenig zu beeinträchtigen. Montagebeginn ist November 2014, der Projektabschluss ist für Mai 2015 avisiert. Mit dem Auftrag unterstreicht Kardex Mlog seine Kompetenz in der Lebensmittelbranche, in der das süddeutsche Unternehmen bereits zahlreiche Projekte realisieren konnte.

(ID:43024529)