Verpackungstechnik

Manuelles Ausrichten wird durch Zentriereinheit überflüssig

| Redakteur: Gary Huck

Die neue Zentriereinheit kann direkt mit der „Twistpac“-Lösung von Romwell verbunden werden.
Die neue Zentriereinheit kann direkt mit der „Twistpac“-Lösung von Romwell verbunden werden. (Bild: Romwell)

Dir Firma Romwell bietet ab sofort eine automatische Zentriereinheit für ihre TL-Wickelmaschine vom Typ Twistpac. Neben dem Positionieren soll das Gerät auch als Pufferstation dienen können.

Die neue automatisierte Zentriereinheit für die TL-Wickelanlage von Romwell mache das händische Ausrichten von Traystücken bis 60 kg überflüssig. Das Modul hat Abmessungen von 108 cm × 92,5 cm und kann direkt an die Wickelmaschine angefügt werden. Die Förderrollen laufen synchron zur Hauptanlage und werden über die gleiche Steuerung angesprochen. „Da es sich um eine Peripherielösung für unsere TL-Anlage handelt, ist die gesamte Programmierung standardmäßig auf der Hardware im Hauptschrank der Wickelmaschine hinterlegt“, sagt Torsten Loos, Konstrukteur im Bereich Twistpac bei Romwell. Die Zentriereinheit arbeitet elektrisch.

Ausrichtung durch zwei Blechbacken

Ein Sensor erfasst Trays, die auf das Gerät aufgelegt werden und startet dann den Vorschub. Die Ausrichtung der Ware wird zeitgleich durch einen zweiten Sensor am Ende der Einheit registriert. Liegt das Tray schief auf, wird es durch zwei Blechbacken in die richtige Position geschoben. Die dafür verwendeten Motoren arbeiten mit einem festgelegten Maximaldrehmoment, um die Ware nicht zu beschädigen. „Dabei läuft der Motor solange, bis die perfekte Ausrichtung erreicht ist, welche durch eine kurze Standzeit des Antriebs signalisiert wird“, erklärt Loos.

Packmittel durchgängig und effizient in SAP disponieren

Disposition wiederverwendbarer Packmittel

Packmittel durchgängig und effizient in SAP disponieren

Der SAP-ERP-Standard eignet sich nur bedingt dazu, wiederverwendbare Packmittel für die Automobilindustrie zu disponieren. Besser ist eine durchgängig SAP-basierter Ansatz – der die Abläufe effizienter und transparenter darstellt. weiter...

Ist die Ausrichtung abgeschlossen, wird die Ware automatisch zur eigentlichen Wickelmaschine weitergeleitet. Wenn diese besetzt ist, fungiert die Zentriereinheit als Pufferzone. Es könnten so Wickelgüter aufgelegt werden, selbst wenn der eigentliche Verpackungsprozess noch nicht abgeschlossen ist. Laut Romwell macht der automatisierte Einschleusungsprozess den Verpackungsvorgang flüssiger und für Bediener komfortabler. Als Zubehörkomponente kann ein Wägemodul implementiert werden, das das Gewicht der Packstücke misst und an die Maschine weiterleitet. Nach Angaben von Torsten Loos wählt die Twistpack basierend auf dieser Information die benötigte Folienmenge für den Packvorgang aus. So soll unnötiger Materialverbrauch oder zu langes Wickeln vermieden werden. „Auf diese Weise garantiert die neue Zentriereinheit auch einen nachhaltigen Umgang mit dem Verpackungsmaterial“, so Loos.

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Optimierung Ihres Lagerhauses durch ein Voice-System

Partner für Mehrwert im Lager – Voiteq & Honeywell Vocollect

Schnelligkeit und minimale Fehlerquoten sind bei der Kommissionierung in Zeiten des boomenden E-Commerce-Geschäfts entscheidend. Wie Sprachtechnologie bei dieser Aufgabe unterstützt kann, zeigt dieses Whitepaper von Voiteq und Honeywell. lesen

Haben Sie das optimale Fuhrparkmanagement gefunden?

Durch das richtige Fuhrparkmanagement nicht nur Geld sparen

Durch eine Optimierung des Fuhrparkmanagements spart man nicht nur Geld sondern auch Zeit und eine Menge administrativen Aufwands. Erfahren Sie im Whitepaper, wo Ihre Einsparungspotenziale finden. lesen

Erfolgreich mit Industrie 4.0

Smart Factory

Wir zeigen, worauf es auf dem Weg zur Smart Factory ankommt. Mit Erklärungen, Praxisbeispielen und Dos and Don'ts. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 46012701 / Verpackungstechnik)